Königin HG 10

EP 9.600
Mensch Adelige 12
N Mittelgroße Humanoide
INI +5; Sinne Wahrnehmung +19


VERTEIDIGUNG


RK 12, Berührung 11, auf dem falschen Fuß 11 (+1 GE, +1 Rüstung)
TP 54 (12W8)
REF +7, WIL +14, ZÄH +6


ANGRIFF


Bewegungsrate 9 m
Nahkampf Dolch [Meisterarbeit] +9/+4 (1W4-1/19-20)
Fernkampf Dolch [Meisterarbeit] +11 (1W4-1/19-20)


SPIELWERTE


ST 8, GE 12, KO 10, IN 12, WE 14, CH 16,
GAB +9; KMB +8; KMV 22
Talente Beredsamkeit, Defensive Kampfweise, Eiserner Wille, Fertigkeitsfokus (Motiv erkennen), Verbesserte Initiative, Verbesserter Eiserner Wille, Wachsamkeit
Fertigkeiten Auftreten (Gesang) +9, Auftreten (Saiteninstrumente) +9, Auftreten (Tanzen) +9, Bluffen +14, Diplomatie +22, Einschüchtern +22, Motiv erkennen +27, Reiten +6, Sprachenkunde +5, Wahrnehmung +19, Wissen (Adel) +16, Wissen (Geschichte) +10
Sprachen Elfisch, Drakonisch, Gemeinsprache
Ausrüstung Dolch [Meisterarbeit], Rüstungsarmschienen +1, Schildbrosche, Resistenzumhang +2, Elixier der Wahrheit, Elixier der Wahrnehmung, Zauberstatuette (Silberner Rabe), Stirnreif der geistigen Stärke +2 (WE, CH)
Gefallen Eine Königin kann eine Audienz mit jedem Angehörigen des Adels, einschließlich des Königs, arrangieren und den SC zu einem Bonus von +10 auf ihre Fertigkeitswürfe für Diplomatie dabei verhelfen. Ein Königin, die selbst regiert, kann wie ein König anderen den Ritterschlag verleihen, sie in den Adelstand erheben und königliche Gerechtigkeit walten lassen.


Ein Königin kann selbst eine Monarchin sein oder die Ehefrau eines Königs. Selbst im letzteren Fall teilt sie mit ihm viele Pflichten, die aus seiner Position erwachsen und kümmert sich in seiner Abwesenheit um Staatsangelegenheiten. Eine Königin ist in der Regel weise und umsichtig und bedenkt sowohl das Wohl ihrer Nation wie das des Herrscherhauses.


In Ländern oder Imperien mit einer hohen Dichte an titeltragenden Familien kann sie eine Herzogin, Baronesse oder das Oberhaupt eines großen Adelshauses ohne königliche Privilegien sein. Sie kann ebenso die Meisterspionin oder intrigante Verführerin sein, welche hinter dem Thron die Zügel der Macht in Händen hält.


Königinnen werden oft von einem Chevalier oder Kriegsknecht als Leibwache begleitet (HG 11) oder vier Prinzessinnen, bzw. zwei Edeldamen als Hofdamen (HG 12). Ein Königin könnte in Gesellschaft eines Meisterbarden oder eines Priester und eines Edelmannes als Berater angetroffen werden (HG 12). Ein Königin ist oft in Begleitung ihres Ehemannes, des Königs, und der Königlichen Gardisten anzutreffen, entweder acht Wachen oder vier Wachtmeistern (HG 15).


Referenz: SLHB - Seite 277