Myrmecoleon


Dieser gewaltige Schreckenskäfer verfügt über einen dicken Segmentpanzer und mächtige Beißzangen, von denen zischende Säure herabtropft.


Myrmecoleon HG 10 (LR 3)

EP 9.600
N Riesige magische Bestie (Legende)
INI –2; Sinne Dämmersicht, Dunkelsicht 18 m; Wahrnehmung +9


VERTEIDIGUNG


RK 24, Berührung 6, auf dem falschen Fuß 24 (–2 GE, –2 Größe,+18 natürlich)
TP 135 (10W10+80)
REF +7, WIL +4, ZÄH +12
Immunitäten Säure; SR 5/Episch; Verteidigungsfähigkeiten Wildheit


ANGRIFF


Bewegungsrate 9 m, Graben 6 m, Klettern 6 m
Nahkampf Beißzangen +14 (4W8+9/19-20 plus Ergreifen)
Angriffsfläche 4,50 m; Reichweite 4,50 m
Besondere Angriffe Ätzender Speichel, Blut saugen (1W2 KO),Legendenkraft (3/Tag, Kraftschub +1W6), Todeszuckungen, Trampeln (2W8+9, SG 21), Würgen (4W8+9)


SPIELWERTE


ST 23, GE 6, KO 20, IN 2, WE 13, CH 5,
GAB +10; KMB +18 (Ringkampf +22); KMV 24 (28 gegen Ringkampf, 32 gegen zu-Fall-bringen)
Talente Blitzschnelle Reflexe, Heftiger Angriff, Legendärer Heftiger Angriff ABRV, Legendärer Waffenfokus ABRV (Beißzangen),Verbesserter Kritischer Treffer (Beißzangen), Verteidigung zerschlagen, Waffenfokus (Beißzangen)
Fertigkeiten Klettern +22, Wahrnehmung +9


LEBENSWEISE


Umgebung Gemäßigte Ebenen oder Hügel
Organisation Einzelgänger
Schätze Keine


BESONDERE FÄHIGKEITEN



Ätzender Speichel (AF) Alle 1W4 Runden kann ein Myrmecoleon einen 18 m-Kegel säurehaltiger Chemikalien ausspucken. Kreaturen im Wirkungsbereich erleiden 8W6 Punkte Säureschaden und sind für 10 Minuten Blind (REF, SG 20, halbiert den Schaden und vereitelt die Blindheit). Im Anschluss bilden die Chemikalien eine dichte Giftwolke von 12 m Radius und 6 m Höhe. Innerhalb der Wolke ist alle Sicht jenseits von 1,50 m verhüllt. Einer lebenden Kreatur im Wirkungsbereich muss jede Runde während des Zuges des Myrmecoleons ein Zähigkeitswurf gegen SG 20 gelingen, um nicht unter Übelkeit zu leiden, solange sie sich in der Wolke aufhält + 1W4+1 Runden darüber hinaus. Dies ist ein Gifteffekt. Der SG der Rettungswürfe basiert auf Konstitution.

Todeszuckungen (AF) Wenn ein Myrmecoleon getötet wird, explodiert sein Körper und setzt die in ihm kochende Säure frei. Alle Kreaturen innerhalbeines Explosionsradius von 6 m erleiden 4W8 Punkte Säureschaden (REF, SG 20, halbiert). Der SG des Rettungswurfes basiert auf Konstitution.


Diese monströse, insektenartige Bestie ähnelt einem riesigen Käfer mit glänzendem schwarzem Panzer. Um Kopf und Hals herum bildet das Chitin eine mächtige Mähne aus kantigen Spitzen, während in seinen Inneren säurehaltige Säfte fließen.
Myrmecoleonen leben in abgelegenen Bereichen, wo sie große Teile der Wildnis als Jagdreviere beanspruchen. Oft werden sie von uralten Ruinen und legendären Orten angezogen und treten zuweilen als Wächter solcher Orte auf. Dies hat dazu geführt, dass manche Gelehrte die Theorie aufgestellt haben, dass einige dieser Riesenkäfer nicht geboren, sondern spontan von Orten hervorgebracht werden, an denen Legendenkraft widerhallt.
Diese Kreaturen interagieren nur selten mit Artgenossen. Und meistens kommt es dann zu brutalen, zerstörerischen Kämpfen bis zum Tod. Myrmecoleonen sind Kannibalen und fressen die Besiegten auf. Im Kampf bemühen sie sich sehr, Rivalen und andere Bedrohungen einzuschüchtern.
Man weiß zudem, dass Myrmecoleonen sich in den Leichen ihrer Opfer wälzen, diese auf ihren Panzern aufspießen und dort verwesen lassen. Die Gründe für dieses grässliche Tun sind unbekannt. Jene, die diese Kreaturen studieren, um ihre rudimentäre Intelligenz zu verstehen, glauben, dass sie auf diese Weise Artgenossen ihre Stärke demonstrieren wollen – oder vielleicht ist es sogar Teil eines komplexen
Paarungsrituals.