Das Bilden von Worten der Macht

Wie andere Angehörige seiner Klasse hat auch ein Wortkundiger weiterhin Zauberplätze, er nutzt sie aber anders. Jeder Zauberplatz enthält einen Wortzauber oder erlaubt dem Wortkundigen eine Reihe von Worten der Macht zu einem zusammenzufassen. Der Grad eines Wortzaubers richtet sich nach der Zusammenstellung der Worte. Jedes Wort der Macht besitzt einen Grad und in manchen Fällen zudem Einschränkungen, mit welchen anderen Worten es zu einem Wortzauber kombiniert werden kann. Sollte ein Wortkundiger zu einer Klasse gehören, die Zauber vorbereitet, muss er seine Worte der Macht als Wortzauber anordnen, wenn er Zauber vorbereitet. Zudem muss er sich im Vorfeld entscheiden, welche Kombination von Worten jeden seiner Zauberplätze belegen und welche Wortzauber dies ergeben soll. Sollte ein Wortkundiger einer Klasse angehören, welche ihre Zauber spontan wirkt, kann er seine Wortzauber anordnen, wenn er sie wirkt.


Jeder Wortzauber besteht aus zwei oder mehr Worten der Macht, hierzu gehören ein Zielwort, ein und mehr Effektworte und möglicherweise einige Metaworte.

Zielwort: Dieses Wort bestimmt die Reichweite eines Wortzaubers, wie er sich manifestiert und worauf er sich auswirkt. Sollte ein Wortzauber einen Zielbereich haben, wirkt er auf alle Kreaturen in diesem, durch das Zielwort festgelegten Bereich. Sollte der Wortzauber Ziele haben, betrifft er die Ziele, welche durch das Zielwort bestimmt werden. Ein Wortzauber kann nur ein Zielwort besitzen.

Effektwort: Effektworte bestimmen, welche Effekte ein Wortzauber besitzt. Sie bestimmen auch die Schulen des Wortzaubers und seine Wirkungsdauer, den Rettungswurf und die Zauberresistenz, so diese berücksichtigt wird. Ein Wortzauber kann mehr als ein Effektwort besitzen, diese können sogar aus unterschiedlichen magischen Schulen stammen. In diesem Fall zählt der Zauber als beiden Schulen angehörig. Die Höchststufe der Effektworte in einem Wortzauber hängt vom Grad des genutzten Zauberplatzes und der Zahl der zum Wortzauber angeordneten Worte ab, siehe hierzu auch Tabelle: Effektwortkombinationen. Ein Wortzauber des 5. Grades könnte z.B. ein Effektwort des 5. Grades, zwei Effektworte des 3. Grades oder drei Effektworte des 2. Grades enthalten. Alternativ könnte er aus einem Effektwort des 4. Grades und einem des 2. Grades oder einem Effektwort des 3. Grades und zwei des 1. Grades bestehen.


Effektworte sind in Gruppen ähnlicher Worte unterteilt. Ein Wortzauber kann in der Regel nicht mehr als ein Effektwort aus derselben Gruppe enthalten, es gibt aber Ausnahmen: Ein Wortzauber kann mehr als ein Effektwort der Gruppe Aufspüren enthalten und ein Wortzauber mit einem Effektwort der Gruppe Aufspüren kann keine Effektworte anderer Gruppe mehr enthalten.

Metawort: Dieses Wort modifiziert den Wortzauber auf irgendeine Weise. Meist erhöht es seine Dauer, seine Reichweite oder ändert seine Komponenten. Manche Metaworte verbessern auch bestimmte Ziel- oder Effektworte oder verändern den kompletten Effekt des Wortzaubers. Im Gegensatz zu anderen Worten kann ein Wortkundiger Metaworte nur mit einer Anzahl pro Tag einsetzen, die seiner 1/2 Zauberstufe in seiner Wortkundigenklasse (Minimum 1) entspricht. Ein Wortzauber muss kein Metawort, kann aber auch mehrere Metaworte enthalten, solange jedes Ziel- und jedes Effektwort nur durch jeweils 1 Metawort modifiziert wird. Ein Wortzauber mit 2 Effektworten (und dem obligatorischen Zielwort) könnte bis zu 3 Metaworte enthalten, solange jedes Metawort sich auf ein anderes Ziel- und Effektwort bezieht.


Tabelle: Effektwortkombinationen

Wortgrad1 Effektwort2 Effektworte3 Effektworte
0.0- -
1.1- -
2.20/0-
3.31/1 oder 2/00/0/0
4.42/2 oder 3/11/1/1 oder 2/0/0
5.53/3 oder 4/22/2/2 oder 3/1/1
6.64/4 oder 5/33/3/3 oder 4/2/2
7.75/5 oder 6/44/4/4 oder 5/3/3
8.86/6 oder 7/55/5/5 oder 6/4/4
9.97/7 oder 8/56/6/6 oder 7/5/5