Finnogh Llew

Schon als Kind hat Finnogh Pferde und die Kunst des Reitens gemeistert. Nun sucht er nach den wildesten und am schwersten zähmbaren Tieren, die die Welt zu bieten hat. Obwohl er sehr daran interessiert ist, welche wilden Bestien sich am besten zähmen lassen, geht es ihm eigentlich weniger um das Abrichten als die Spannung des Reitens. Irgendwann lässt er die von ihm gebrochenen und gezähmten Tiere frei, wenn auch eher aus Langeweile denn aus Altruismus.

Kampfbegegnungen: Finnogh ist stets auf der Suche nach exotischen Reittieren und lebt daher oft in den Verstecken oder nahe der Behausungen solcher fremdartiger Kreaturen.

Rollenspiel: Finnogh befragt gern und rasch Abenteurer, ob ihnen fremdartige Kreaturen begegnet sind und könnte sich ihnen bei der Jagd auf solche Tiere anschließen.


Referenz: NSCK - Seite 18