Graun Quor

Graun der Grubenkämpfer ist in den gesetzlosen Grenzlanden aufgewachsen, deren Herren häufig und unvorhersehbar wechselten. Nur eines blieb stets konstant: die Gier nach Blutsport. Jeder zähe Jugendliche mit mehr Gier und Ambition als Furcht konnte sich einen Namen machen und reich werden – sofern er überlebte. Graun meisterte im Laufe seiner Karriere viele Waffen, liebt aber die Orkische Doppelaxt am meisten, welche ihm ganz zu Anfang während einer Meisterschaft in die Hände gefallen ist. Er hat sich schon vor langer Zeit die Freiheit erkauft und streift nun durch die Grenzlande, wo er sein Können in die Dienste derjenigen stellt, die ihn dafür am Besten bezahlen. Ein paar Orkstämme haben ihm Anführerpositionen angeboten, doch besitzt er für derartiges keine Geduld. Ebensowenig interessiert ihn das Wohlergehen seiner Verbündeten.

Kampfbegegnungen: Graun kann zuweilen an der Spitze einer Gruppe Orks angetroffen werden. Entweder hat er den Stamm dann vorübergehend zu seinem gemacht oder er bedient sich der Orks als Köder. Oft streift er aber auch durch die Wildnis auf der Suche nach Gegnern, mit denen er sich messen kann.

Rollenspiel: Graun kommt zuweilen in die Zivilisation, um sein Geld auszugeben und an Gladitorenspielen und anderem Blutsport teilzunehmen. Er hofft auf eine Gelegenheit, vor der Menge andere töten zu können.


Referenz: NSCK - Seite 16