Schreckenskrähe


Diese Kreatur sieht aus wie eine humanoide Krähe mit ölig schwarzen Federn, glitzernden Augen und einem scharfen Schnabel.


Schreckenskrähe HG 1

EP 400
NB Mittelgroßer monströser Humanoider
INI +1; Sinne Dunkelsicht 18 m; Wahrnehmung +6


VERTEIDIGUNG


RK 13, Berührung 11, auf dem falschen Fuß 12 (+1 GE, +2 natürlich)
TP 15 (2W10+4)
REF +4, WIL +3, ZÄH +2
Verteidigungsfähigkeiten Wildheit


ANGRIFF


Bewegungsrate 9 m, Klettern 9 m
Nahkampf 2 Klauen +3 (1W4+1)
Besondere Angriffe Sprung, Zerreißen (2 Klauen, 1W4+1)


SPIELWERTE


ST 13, GE 12, KO 15, IN 7, WE 10, CH 8,
GAB +2; KMB +3; KMV 14
Talente Blind kämpfen, Fertigkeitsfokus (Heimlichkeit)
Fertigkeiten Akrobatik +10, Heimlichkeit +8, Klettern +13, Wahrnehmung +6, Volksmodifikatoren Akrobatik +8, Wahrnehmung +2
Sprachen Finsterländisch


LEBENSWEISE


Umgebung Unterirdisch
Organisation Bande (2-5), Jagdschwarm (1-3 Terrorkrähen und 5-10 Schreckenskrähen) oder Krähenhorst (1-10 Terrorkrähen und 10-50 Schreckenskrähen plus 1 Barbar oder Kämpfer der 3.-5. Stufe pro 10 Erwachsene)
Schätze Standard


BESONDERE FÄHIGKEITEN



Sprung (AF) Eine Schreckenskrähe kann eine besondere Art von Anspringenangriff ausführen, wenn sie ins Getümmel springt. Im Rahmen eines Sturmangriffs kann eine Schreckenskrähe einen Fertigkeitswurf auf Akrobatik gegen SG 20 ausführen, um in die Luft zu springen und neben ihren Feinden zu landen. So der Fertigkeitswurf gelingt, kann sie zwei volle Angriffe gegen Gegner in Reichweite durchführen (zwei Klauenangriffe plus ein Zerreißenangriff, sofern beide Klauen treffen). Sollte der Wurf misslingen, kann die Schreckenskrähe immer noch einen Angriff ausführen, wie es bei einem Sturmangriff normal ist.


Schreckenskrähen sind unterirdisch lebende Raubtiere, die humanoiden Krähen mit kräftigen Armen und entsetzlichen Klauen ähneln. Obwohl sie ihre Nester in den Klippen und Wänden unterirdischer Schluchten anlegen, in denen sie mit todesverachtender Agilität herumklettern, trifft man sie am häufigsten in Tunneln an, wo sie im Hinterhalt liegen. Sie springen auf ihre Beute herab, um sie zu zerreißen und zu zerfetzen.


Schreckenskrähen sind intelligent, sehen aber keinen Bedarf an einer Gesellschaft jenseits der groben, zerstrittenen Hackordnung ihrer Horste. Ihre soziale Ordnung ist nicht besser als die der gewöhnlichen Vögel, denen sie ähneln. Neben der schon fast selbstmörderischen Wildheit, mit der sie sich in die Schlacht stürzen, sind Schreckenskrähen für ihr furchterregendes Kreischen und unheilvolle Gesänge bekannt, welche selbst erfahrene Entdecker aus der Fassung bringen können. Schreckenskrähen sind nicht nur primitive Raubtiere, sondern auch berüchtigte Kannibalen, die ihre Jungen fressen. Eine Schreckenskrähenmutter muss ihre Eier sorgfältig verteidigen, damit kein Schwarm von Männchen aus demselben Horst sich auf ihr Nest stürzt und ihre ungeborenen Kinder in einem Rausch aus Blut und Dotter verschlingt. Diese ultimativ kontraproduktive Tendenz fördert nur den Eindruck der meisten Völker, dass Schreckenskrähen gefährlich unausgeglichene Wesen seien, und könnte der Grund für die relative Seltenheit der Kreaturen sein.


Eine typische Schreckenskrähe ist 1,50 m groß und wiegt zwischen 125 und 150 Pfund.


Terrorkrähe

Die mächtigen Terrorkrähen sind die Nachkommen von Schreckenskrähen und Harpyien. Sie besitzen die Schablone für Verbesserte Kreaturen und den folgenden besonderen Angriff:

Unheilvolles Kreischen (ÜF): Einmal am Tag kann eine Terrorkrähe ein Ziel innerhalb von 9 m Entfernung ankreischen. Dem Ziel muss ein Willenswurf gegen SG 12 gelingen, um nicht für 1W4 Runden verängstigt zu sein. Dies ist geistesbeeinflussender Schalleffekt. Der SG des Rettungswurfes basiert auf Charisma.


Referenz: MHB III - Seite 227