Goblinschlange


Auf diesem sehnigen Schlangenleib mit schmierig wirkenden Schuppen sitzt ein lippenloser Goblinkopf mit Schlangenzähnen.


Goblinschlange HG 1

EP 400
CB Kleine Aberration
INI +2; Sinne Dunkelsicht 18 m, Geruchssinn; Wahrnehmung +5


VERTEIDIGUNG


RK 14, Berührung 13, auf dem falschen Fuß 12 (+2 GE, +1 Größe, +1 natürlich)
TP 13 (2W8+4)
REF +2, WIL +4, ZÄH +2


ANGRIFF


Bewegungsrate 9 m, Graben 1,50 m, Schwimmen 6 m
Nahkampf Biss +2 (1W4+3)
Besondere Angriffe Goblinrülpser


SPIELWERTE


ST 14, GE 15, KO 14, IN 9, WE 12, CH 13,
GAB +1; KMB +2; KMV 14 (kann nicht zu Fall gebracht werden)
Talente AusfallB, Fertigkeitsfokus (Bluffen)
Fertigkeiten Bluffen+6, Einschüchtern +5, Heimlichkeit +10, Wahrnehmung +5, Wissen (Lokales) +3
Sprachen Gemeinsprache, Goblinisch
Besondere Eigenschaften Schlangenempathie +7


LEBENSWEISE


Umgebung Unterirdisch oder Sümpfe
Organisation Einzelgänger, Paar oder Nest (3-12 plus 1-6 Giftschlangen)
Schätze Standard


BESONDERE FÄHIGKEITEN



Goblinrülpser (AF) Eine Goblinschlange kann alle 1W4 als Standard-Aktion einen ekelerregenden Rülpser ausstoßen. Jede Kreatur in 1,50 m Umkreis muss einen Zähigkeitswurf gegen SG 13 bestehen, um nicht aufgrund des Gestanks 1W6 Runden zu kränkeln. Kreaturen, deren Rettungswurf gelingt, sind für 24 Stunden gegen den Goblinrülpser dieser Goblinschlange immun. Dies ist ein Gifteffekt. Der SG des Rettungswurfs basiert auf Konstitution.

Schlangenempathie (AF) Diese Fähigkeit funktioniert wie die Tierempathie eines Druiden, funktioniert aber nur bei Schlangen. Sie gestattet einer Goblinschlange, verbal mit anderen Schlangen und schlangenartigen Reptilien zu kommunizieren und verstanden zu werden. Sie erhält einen Volksbonus auf ihren Wurf in Höhe ihrer Volkstrefferwürfel plus ihres CH-Modifikators und eines Volksbonus von +4.


Goblinschlangen sind beharrliche Raubtiere und Schläger, sie sind schrill, impulsiv und ewig hungrig. Wenn ihre instinktbedingte Schläue zum Einsatz kommt, verfügen diese größenwahnsinnigen Kreaturen über all die Heimlichkeit und gefährliche List von Schlangen in Verbindung mit der launenhaften Neigung zum Zerstören, welche Goblins an den Tag legen.


Goblinschlangen sind grausam und ichbezogen und sorgen sich um wenig mehr als um die nächste Mahlzeit und wie sie ihre ungerechtfertigte Arroganz zur Schau stellen können. Wie Goblins können sie jeden Tag mit Leichtigkeit Nahrung entsprechend ihres eigenen Körpergewichtes verschlingen. Sie sind aber auch faul und geben sich daher eher mit leicht erreichbaren Mahlzeiten zufrieden als mit jenen, für die sie sich anstrengen müssten. Daher fressen Goblinschlangen nahezu alles in ihrer Reichweite, was sie leicht erreichen können, sei es Aas oder Abfall (dies ist auch die Quelle ihres entsetzlichen, Übelkeit erregenden Atems). Goblinschlangen lieben frisches Fleisch, ziehen es aber vor, wenn andere es ihnen bringen und sie es nicht selbst jagen und erlegen müssen.


Sie lieben die Gesellschaft von Schlangen und werden daher oft von mehreren kleinen Giftschlangen begleitet, die sie zum Schutz ihrer Verstecke und Nahrungsvorräte einsetzen. Goblinschlangen sind äußerst neidisch auf Nagas aufgrund derer serpentiner Majestät und magischer Meisterschaft. Geschäftstüchtige, schlaue Goblinschlangen haben sich bereits als Nagas ausgegeben und von leicht zu täuschenden Kreaturen Tribut und Nahrung verlangt, welche vor den angenommenen magischen Fähigkeiten der „Naga“ in Ehrfurcht erstarrten. Manche Gelehrten haben gewisse Ähnlichkeiten zwischen Goblinschlangen und Nagas bemerkt und sogar die Theorie entwickelt, dass Goblinschlangen eine äußerst schwache Nagaart sein könnten – die meisten Nagas sind von solchen Vermutungen überhaupt nicht begeistert.


Obwohl Goblinschlangen nicht so schlau sind wie Goblins, ermöglicht ihre furchterweckende Gestalt ihnen, innerhalb der Goblingesellschaft zu Positionen von übertriebener Bedeutung aufzusteigen. Mit Goblinstämmen verbündete Goblinschlangen behandeln ihre Goblinverbündeten im günstigsten Fall wie Diener und im schlechtesten wie Sklaven.


Goblinschlangen teilen die Furcht der Goblins vor Pferden – schließlich können diese leicht auf eine unachtsame Goblinschlange treten und sie zerquetschen – und die Liebe zum Feuer – ohne Arme haben sie nur kaum Gelegenheit, irgendwo Feuer zu legen. Sie sind aber nicht so abergläubisch wie Goblins. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, nutzen Goblinschlangen voller Eifer Magie und es ist nicht unüblich, dass eine Goblinschlange mit Stufen als Adept, Hexenmeister, Kleriker oder Mystiker als Schamane oder Hohepriester eines Goblinstammes fungiert.


Referenz: MHB III - Seite 106