Sandstern


Eine gewaltige, seesternartige Kreatur bricht aus dem Sand hervor. Fünf lange Arme umgeben ein rundes Maul voller Zähne.


Sandstern HG 4

EP 1.200
N Große Aberration
INI +4; Sinne Dunkelsicht 18 m, Erschütterungssinn 18 m; Wahrnehmung +5


VERTEIDIGUNG


RK 16, Berührung 9, auf dem falschen Fuß 16 (-1 Größe, +7 natürlich)
TP 42 (5W8+20)
REF +1, WIL +4, ZÄH +5


ANGRIFF


Bewegungsrate 3 m, Graben 6 m
Nahkampf Biss +5 (1W8+3 plus Ergreifen), 5 Tentakel +3 (1W4+1 plus Ergreifen)
Angriffsfläche 3 m; Reichweite 3 m
Besondere Angriffe Sandschlund, Verschlingen (2W8+4 Wucht, RK 13, 4 TP)


SPIELWERTE


ST 17, GE 11, KO 18, IN 2, WE 11, CH 10,
GAB +3; KMB +7; KMV 17
Talent Fertigkeitsfokus (Heimlichkeit), Mehrfachangriff, Verbesserte Initiative
Fertigkeiten Heimlichkeit +5 (Hinterhalt +13), Wahrnehmung +5, Volksmodifikatoren Heimlichkeit im Hinterhalt +8


LEBENSWEISE


Umgebung Warme Wüsten
Organisation Einzelgänger, Paar oder Kolonie (3-10)
Schätze keine


BESONDERE FÄHIGKEITEN



Sandschlund (AF) Ein Sandstern kann sich in Sand, lockerer Erde oder Dreck eingraben, um direkt unter der Oberfläche im Hinterhalt zu lauern. Wenn er durch seinen Erschütterungssinn wahrnimmt, dass jemand oder etwas eines der von ihm bedrohten Felder betritt, kann er seinen Körper mit einer Augenblicklichen Aktion zusammenziehen, so dass der Sand und anderer loser Boden über ihm in Bewegung gerät und nach unten rutscht. Alle Wesen innerhalb der Reichweite eines Sandsterns müssen einen Reflexwurf gegen SG 15 bestehen oder zählen als Verstrickt, solange sie sich weiterhin in seiner Reichweite aufhalten. Alle Wesen, die sich zumindest teilweise in der Reichweite des Sandsternes befanden, gelten bei einem misslungenen Rettungswurf als Verstrickt und fallen außerdem zu Boden, weshalb sie zudem als Liegend gelten. Gelingt den Opfern, die sich nur teilweise in der Reichweite des Sandsterns befanden der Rettungswurf, so bewegen sie sich augenblicklich zum nächsten freien, benachbarten Feld. Sollte dies dazu führen, dass sie sich mehr als 1,50 m bewegen müssen, legen sie die Entfernung zwar zurück, fallen dann jedoch auf besagtem Feld zu Boden und gelten als Liegend. Der SG des Rettungswurfes basiert auf Stärke.


Sandsterne ähneln am ehesten gewaltigen Seesternen. Ihre dicken, sandfarbenen Exoskelette sind mit rauen, gratartigen Stacheln bedeckt. Ihre fünf Arme sind lang, dünn und mit hunderten stachligen, röhrenförmigen winzigen Wimpern besetzt, mit denen sich diese Kreaturen sowohl bewegen als auch ihre Beute ergreifen und in einen Ringkampf verstricken können. In der fleischigen Mitte des Leibes dieser Wesen klafft ein rundes Maul voller langer, scharfer Zähne.


Als im Hinterhalt lauernde Raubtiere verbringen Sandsterne den Großteil ihres Lebens damit, sich unter dem Sand zu vergraben und geduldig darauf zu warten, dass Beute in ihre Falle stolpert.


Sandsterne sind asexuell und pflanzen sich durch Teilung fort: Im Laufe seines etwa zehnjährigen Lebens spaltet ein Sandstern vier bis fünf Mal einen Teil seines Körpers ab und „gebiert“ so ein jungen Sandstern. Diese kleineren Abbilder ihrer selbst müssen sich dann augenblicklich entfernen, um nicht ergriffen und gefressen zu werden. Junge Sandsterne sind etwas über 1,20 m groß und können sich recht schnell durch Sand bewegen (Grab-Bewegungsrate 12 m). Meist bringt ein junger Sandstern mindestens 1,5 km zwischen sich und das Ursprungswesen, ehe er sich niederlässt, um seinen ersten Hinterhalt zu legen. Die Bevölkerungsdichte einer Region, in der er sich niederlässt, entscheidet meist, ob der neue Sandstern wächst und gedeiht oder verhungert, da diese Wesen sich im Laufe ihres Lebens selten mehr als wenige hundert Meter von der Stelle ihrer allerersten Hinterhalte entfernen.


Referenz: MHB II - Seite 216