Belebter Traum


Diese auffällige Gestalt nimmt plötzlich ein albtraumhaftes Aussehen an, weder Mensch, noch Tier oder Scheusal.


Belebter Traum HG 8

EP 4.800
NB Mittelgroßer Externar (Extraplanar, Körperlos)
INI +4; Sinne Dunkelsicht; Wahrnehmung +17


VERTEIDIGUNG


RK 20, Berührung 20, auf dem falschen Fuß 15 (+5 Ablenkung, +1 Ausweichen, +4 GE)
TP 90 (12W10+24)
REF +8, WIL +12, ZÄH +10
Verteidigungsfähigkeiten Körperlos; ZR 19


ANGRIFF


Bewegungsrate Fliegen 12 m (perfekt)
Nahkampf Körperlose Berührung +16 (6W8 negative Energie plus Albtraumfluch)
Zauberähnliche Fähigkeiten (ZS 12; Konzentration +17)
3/Tag – Albtraum (SG 20), Dimensionstür, Tiefschlaf (SG 18)
1/Tag – Furcht (SG 19), Tödliches Phantom (SG 19), Verwirrung (SG 19)


SPIELWERTE


ST -, GE 18, KO 15, IN 10, WE 15, CH 21,
GAB +12; KMB +16; KMV 32
Talente Angriff im Vorbeifliegen, Ausweichen, Beweglichkeit, Blind kämpfen, Eiserner Wille, Im Kampf zaubern
Fertigkeiten Bluffen +20, Einschüchtern +20, Fliegen +12, Heimlichkeit +19, Motiv erkennen +17, Wahrnehmung +17, Wissen (Die Ebenen) +15
Sprachen Telepathie 30 m


LEBENSWEISE


Umgebung Beliebig (Ätherebene)
Organisation Einzelgänger
Schätze Keine


BESONDERE FÄHIGKEITEN



Albtraumfluch (AF) Die Berührung eines Belebten Traumes lässt entsetzliche Visionen im Geist des Zieles aufleben.

Fluch – Körperlose Berührung; Rettungswurf Zähigkeit SG 21; Frequenz 1/Tag; Effekt 1W4 Weisheitsentzug und das Ziel ist Erschöpft; Heilung 3 aufeinander folgende Rettungswürfe oder Böses bannen, Fluch brechen oder Traum.


Manchmal passiert es, wenn ein Schlafender aus einem besonders lebhaften oder ungewöhnlichen Belebter Traum erwacht, dass ein Splitter dieses Traumes auf der Ätherebene zurückbleibt. Um zu überleben, benötigt dieser Belebte Belebter Traum die Kraft des lebenden Willens, der Vorstellungskraft und der Gefühle. Ein Belebter Belebter Traum sucht die Gedanken der Sterblichen und erscheint als schattenhafte und oft furchteinflößende Traumgestalt. Seine wahre Gestalt ist vage und nebulös, doch er reagiert auf die Ängste und Gefühle jener, die sich in seiner Nähe befinden, so dass seine albtraumhafte Erscheinung für jeden Betrachter eine andere ist.


Ein Belebter Belebter Traum kann Befriedigung und Nahrung erlangen, indem er eine seiner geisterhaften Gliedmaßen durch den Körper eines Sterblichen bewegt – dies erfüllt den Sterblichen mit negativer Energie und sättigt zugleich den unnatürlichen Hunger des Belebten Traumes. Jedoch kann er ein weitaus zufriedenstellenderes Mahl erlangen, wenn er eine Kreatur in einen Zustand des Schlafes, des Schreckens oder beides zwingen und sich an den freigesetzten Gefühlen nähren kann. Hierzu kann er seine Zauberähnlichen Fähigkeiten nutzen, da er jedes Wesen, welches er mit seinen Albträumen verletzt, vorübergehend mit Verwirrung oder Furcht in den Wahnsinn treibt oder durch Tödliches Phantomtötet, wodurch das Monster noch mehr Nahrung erlangt. Ein Belebter Belebter Traum kann lange Zeit ohne solche Nahrung aushalten ohne zu verhungern, wird dabei aber ständig und zunehmend wilder und gewalttätiger.


Belebte Träume tun sich zuweilen mit anderen Wesen der Ätherebene als auch solchen zusammen, die mit Träumen und Albträumen in Verbindung stehen, wie beispielsweise Ätherspinnen, Nachtvetteln und Xill. Manchmal dienen solche Bündnisse allen Beteiligten, doch oft werden die Belebten Träume wie Sklaven behandelt. Nachtvetteln mögen es besonders, Belebte Träume zu versklaven und verwenden ihre Seelen zuweilen als Komponenten bei der Erschaffung von Herzsteinen.


Referenz: MHB II - Seite 36