Schockechse


Diese hundegroße Echse hat zwei Hörner, je eins auf beiden Seitendes Kopfes, und grüne Schuppen, auf denen elektrische Entladungentanzen.


Schockechse HG 2

EP 600
N Kleine magische Bestie
INI +6; Sinne Dämmersicht, Dunkelsicht 18 m, Elektrizitätssinn; Wahrnehmung +8


VERTEIDIGUNG


RK 16, Berührung 13, auf dem falschen Fuß 14 (+2 GE, +1 Größe,+3 natürlich)
TP 19 (3W10+3)
REF +5, WIL +2, ZÄH +4
Immunitäten Elektrizität


ANGRIFF


Bewegungsrate 12 m, Klettern 6 m, Schwimmen 6 m
Nahkampf Biss +4 (1W4)
Besondere Angriffe Schock


SPIELWERTE


ST 10, GE 15, KO 13, IN 2, WE 13, CH 6,
GAB +3; KMB +2; KMV 14 (18 gegen Zu-Fall-bringen)
Talente Fertigkeitsfokus (Heimlichkeit), Verbesserte Initiative
Fertigkeiten Heimlichkeit +17, Klettern +8, Schwimmen +8, Wahrnehmung +8, Volksmodifikatoren Heimlichkeit +4, Wahrnehmung +2


LEBENSWEISE


Umgebung Warme Sümpfe
Organisation Einzelgänger, Paar, Gelege (3-6) oder Kolonie (7-12)
Schätze Gelegentlich


BESONDERE FÄHIGKEITEN



Elektrizitätssinn (AF) Schockechsen entdecken automatisch jede elektrische Entladung innerhalb von 30 m.



Schock (ÜF) Schockechsen können jedem Gegner innerhalb von 1,50 m Reichweite einen elektrischen Schock versetzen. Dieser Angriff verursacht bei lebenden Gegnern 1W8 Punkte nichttödlichen Elektrizitätsschaden (Reflex, SG 12, halbiert). Der SG des Rettungswurfs basiert auf Konstitution. Zusätzlich können zwei oder mehrere Schockechsen, die nicht weiter als jeweils 6 m voneinander entfernt sind, zusammenarbeiten, um alle 1W4 Runden einen tödlichen Schock zu erzeugen. Der Effekt hat einen Radius von jeweils 6 m um jede der teilnehmenden Schockechsen herum. Alle Kreaturen innerhalb des Wirkungsbereichs erleiden 2W8 Punkte tödlichen Elektrizitätsschaden pro Schockechse, die an dem Schock teilnimmt, maximal aber 12W8. Ein erfolgreicher Reflexwurf (SG 10 + Anzahl der teilnehmenden Echsen) halbiert den Schaden.


Schockechsen haben hellgelbe Bäuche, ansonsten ist ihr 90 cm langer Körper von grünen Schuppen bedeckt. Sie wiegen etwa 25 Pfund. Schockechsen leben meist in Gruppen, da ihre elektrischen Fähigkeiten stärker werden, wenn sie in der Nähe ihrer Artgenossen sind.


Eine Schockechsen-Kolonie liegt meist in der Nähe einer Wasserquelle. Hat sie sich erst einmal etabliert, werden die Echsen extrem territorial und greifen alles an, was in ihre Domäne eindringt. Ein einzelne Schockechse hingegen ist scheu und zögerlich. Erst wenn mehrere sich sammeln, werden sie zu ernst zu nehmenden und schrecklichen Gegnern, die Kreaturen töten können, die ihre eigene Größe um ein Vielfaches übersteigen.


Im Kampf ist das Wesen auf seine elektrischen Fähigkeiten angewiesen. Es beißt erst dann zu, wenn sein Gegner durch den Stromstoß bewusstlos geworden ist oder wenn dieser keine Wirkung zeigt. Eine einzelne Schockechse flieht, wenn sie ihren Stromstoß abgegeben hat. Sind andere Artgenossen in der Nähe, kreist die Gruppe das Opfer ein und versucht, dieses mit tödlichen Stromstößen zu erledigen.


Schon viele haben versucht, Schockechsen zu fangen und zu zähmen, doch erweist sich dies oft als schwierige und schmerzhafte Aufgabe. Sind sie alleine in Gefangenschaft, gehen die Echsen schnell ein und sterben, solange ihre Besitzer nicht viel Zeit aufwenden, um sie zu pflegen und sich mit ihnen zu beschäftigen. Hält man sie hingegen paarweise oder in Gruppen, gedeihen sie gut, doch ihre steigenden elektrischen Fähigkeiten machen die Haltung dann schwieriger für Leute, die selbst nicht immun gegen Elektrizität sind.


Referenz: MHB - Seite 231