Mohrg


Ein Wust aus farblosem Eingeweide hängt noch am Torso des taumelnden Skeletts. Die Gedärme winden sich bis nach oben und hängen ihm wie eine gespaltene Zunge aus dem Mund.


Mohrg HG 8

EP 4.800
CB Mittelgroßer Untoter
INI +8; Sinne Dunkelsicht 18 m; Wahrnehmung +23


VERTEIDIGUNG


RK 23, Berührung 15, auf dem falschen Fuß 18 (+1 Ausweichen, +4 GE, +8 natürlich)
TP 91 (14W8+28)
REF +10, WIL +9, ZÄH +6
Immunitäten wie Untote


ANGRIFF


Bewegungsrate 9 m
Nahkampf 2 Hiebe +15 (2W8+5 plus Ergreifen), Zunge Berührungsangriff +10 (Lähmung)
Besondere Angriffe Brut erzeugen, Lähmung (1W4 Minuten, SG 21)


SPIELWERTE


ST 21, GE 19,KO -, IN 11, WE 10, CH 14,
GAB +10; KMB +15 (+19 Ringkampf); KMV 30
Talente Ausweichen, Beweglichkeit, Blitzschnelle Reflexe, Fähigkeitsfokus (Lähmung), Fertigkeitsfokus (Wahrnehmung), Tänzelnder Angriff, Verbesserte Initiative
Fertigkeiten Heimlichkeit +21, Klettern +22, Schwimmen +19, Wahrnehmung +23


LEBENSWEISE


Umgebung Beliebig
Organisation Einzelgänger, Bande (2-4) oder Horde (2-4 plus 4-12 Zombies)
Schätze Standard


BESONDERE FÄHIGKEITEN



Brut erzeugen (ÜF) Humanoide Kreaturen, die von einem Mohrg getötet werden, stehen augenblicklich als Schnelle Zombies unter der Kontrolle des Mohrgs wieder auf. Dieses Erblühen des Untotendaseins, wenn das Opfer eines Mohrgs stirbt und sofort wieder als Zombie aufersteht, lässt eine Welle der negativen Energie durch den Mohrg fließen. Immer wenn ein Mohrg auf diese Weise einen Zombie erzeugt, wird er um 1W6 Trefferpunkte je Trefferwürfel des getöteten Wesens geheilt und kann in der Runde direkt nach der Erschaffung des Zombies agieren, als wäre er unter dem Einfluss des Zaubers Hast.

Lähmung (ÜF) Immer wenn ein Mohrg einen erfolgreichen Berührungsangriff mit seiner Zunge ausübt, muss der Betroffene einen Zähigkeitswurf gegen SG 21 ausführen, um nicht für 1W4 Minuten gelähmt zu werden. Der SG dieses Rettungswurfs basiert auf Charisma basiert.


Jene, die im Laufe ihres Lebens vielen anderen den Tod bringen, seien sie Serienmörder, Massenmörder, vom Krieg begeisterte Soldaten oder von ihm besessene Berserker, werden durch die erdrückende Last ihrer mörderischen Taten gezeichnet. Wenn diese Schlächter vor Gericht gebracht und für ihre ruchlosen Taten öffentlich hingerichtet werden, bevor sie Buße tun können, erwachen ihre Überreste zum Unleben und sie führen ihre düstere Arbeit als Mohrgs weiter.


Mohrgs sind Untote, denen nach ihrem Tod noch weniger am Leben liegt als vorher schon. Sie existieren einzig und allein, um die Lebenden zu vernichten. Manchmal werden sie mit Zombies oder Skeletten verwechselt, doch sie sind weitaus gefährlicher als diese geistlosen Abscheulichkeiten. Sie behalten einen Teil ihrer Erinnerungen und wissen noch, wie viel Freude es ihnen einst bereitete, die Schreie der Sterbenden zu hören.


Wenn möglich sammeln Mohrgs sich in kleinen Gruppen und suchen sich einsame Opfer, wie sie es im Leben auch schon taten. Sehen sie sich kampferprobten Feinden gegenüber, versuchen Mohrgs, diese nacheinander kampfunfähig zu machen. Sie beginnen mit den Charakteren, die göttliche Zauberkräfte besitzen, um sich vor deren heiligen Zorn zu schützen und um die anderen leichter lähmen und verschlingen zu können.


Manche Mohrgs haben noch so viele Erinnerungen, dass sie an ihre früheren Lieblingsorte zurückkehren, alte Unterschlüpfe „heimsuchen“ und manchmal gar die verwerflichen Angewohnheiten inzwischen längst toter Mörder annehmen. Sie nutzen jene Mittel zu Mord und Totschlag, an die sie zu Lebzeiten gewohnt waren. Diese Mohrgs sind noch wahnsinniger als die meisten anderen untoten Wesen. Manchmal spazieren sie in Kutten und Mäntel gekleidet durch die Straßen einer Stadt und führen so gut es ihnen möglich ist ihr altes Leben fort.


Da jene, die von einem Mohrg getötet wurden, kurz danach selbst als Untote wiederkehren, bleiben dessen Morde nicht lange unbemerkt, selbst wenn er größte Vorsicht walten lässt und sich nur am unteren Rand der Gesellschaft bedient. Lassen sich auf einmal viele Untote in den Straßen finden, liegt dies mit Sicherheit an den Taten eines Mohrgs. Da diese Zombies unter der Kontrolle des Mohrg stehen und dieser einen hasserfüllten und grausamen Verstand besitzt, hat der Untote nicht selten eine ganze Armee zu seiner Verfügung. Er kann seinen ehemaligen Opfern gar befehlen, Wochen oder Monate lang unbeweglich in ihren Gräbern zu liegen, bis der örtliche Friedhof voller schlafender Untoter ist. Wenn seine Zeit dann gekommen ist, ruft der Mohrg seine Armee herbei, auf dass sie ihm dabei hilft, sein Schlachtfest zu beenden.


Referenz: MHB - Seite 188