Höhlenfischer


Diese mannsgroße krabbenartige Monstrosität klammert sich hartnäckig an den rauen Fels. Ihre riesigen Scheren hält sie drohend vor sich.


Höhlenfischer HG 2

EP 600
N Mittelgroßes Ungeziefer
INI +1; Sinne Dunkelsicht 18 m; Wahrnehmung +0


VERTEIDIGUNG


RK 15, Berührung 11, auf dem falschen Fuß 14 (+1 GE, +4 natürlich)
TP 22 (3W8+9)
REF +2, WIL +1, ZÄH +6
Immunitäten Geistesbeeinflussende Effekte


ANGRIFF


Bewegungsrate 6 m, Klettern 6 m
Nahkampf 2 Klauen +5 (1W4+3)
Fernkampf Faden +3 (Ziehen)
Besondere Angriffe Ziehen (Faden, 3 m)


SPIELWERTE


ST 17, GE 12, KO 17,IN -, WE 10, CH 4,
GAB +2; KMB +5 (+9 beim Ziehen); KMV 16 (28 gegen Zu-Fall-bringen)
Fertigkeiten Klettern +11


LEBENSWEISE


Umgebung Beliebige unterirdische
Organisation Einzelgänger, Paar oder Gewirr
Schätze Keine


BESONDERE FÄHIGKEITEN



Faden (AF) Als Standard-Aktion kann ein Höhlenfischer einen seidenartigen klebrigen Faden ausstoßen. Dieser Berührungsangriff hat eine Reichweite von 20 m und keine Grundreichweite. Eine Kreatur, die von dem Faden getroffen wird, bleibt daran kleben. Sie kann ihn mit einer Standard-Aktion durch einen erfolgreichen Stärkewurf gegen SG 20 entfernen. Eine gefangene Kreatur kann auch versuchen, sich mittels eines Fertigkeitswurfs auf Entfesselungskunst gegen SG 25 zu befreien. Ein Faden hat eine RK von 14 (Berührung 12), 5 TP sowie SR 15/Hiebwaffen. Die Anwendung einer Flüssigkeit mit hohem Alkoholgehalt (oder eine Dosis Universelles Lösungsmittel) löst den Klebstoff des Fadens augenblicklich auf und befreit die gefangene Kreatur. Ein Höhlenfischer kann nur einen Faden gleichzeitig einsetzen.

Ziehen (AF) Ein Höhlenfischer hat einen Volksbonus von +4 auf seine KMB-Würfe, die im Zusammenhang mit dem besonderen Angriff Ziehen absolviert werden.


Höhlenfischer sind in Höhlen lebende, hoch spezialisierte Raubtiere, die eine einzigartige Jagdmethode entwickelt haben: Zuerst klettert das Tier ungefähr 9 m die Wand seiner Höhle empor, um sich auf einem Vorsprung oder in einer Ausbuchtung niederzulassen. Niedrigere Vorsprünge, die über Felsbrücken liegen, oder Erdspalten überblicken, sind die bevorzugten Jagdgründe des Höhlenfischers. Dort legt sich die Kreatur auf die Lauer, bis ihre Beute sich auf 20 m genähert hat. Zu diesem Zeitpunkt lässt sie blitzschnell einen dünnen seidenartigen Faden hervor schießen, der das Ziel wie eine Peitsche trifft. Dieser Faden ist unglaublich klebrig und hat der Höhlenfischer erst einmal Nahrung damit gefangen, holt er sie ein, um sie zu verspeisen. Er verlässt sich darauf, dass seine Position auf dem Vorsprung die Verbündeten seiner Beute davon abhält, ihn beim Fressen zu stören. Stößt man auf Knochenhaufen und herum liegende Fäden, kann man sich sicher sein, dass in der Nähe ein Höhlenfischer lebt.


Der Faden wird von einer Drüse im Körperinnern erzeugt. Wenn der Höhlenfischer ein Opfer eingeholt hat, frisst er den Faden gewöhnlich einfach mit. Es ist unmöglich, frische Fäden aus dem Körper eines toten Höhlenfischers zu gewinnen. Die aus lebenden Exemplaren gewonnenen Fäden jedoch sind unglaublich leicht und widerstandsfest. Hat der Kleber sich erst einmal zersetzt (was normalerweise 3W6 Minuten dauert), kann man den Faden als Seidenseil einsetzen. Die Fadendrüsen eines Höhlenfischers eignen sich zur Herstellung von Ewigem Leim und anderen klebrigen magischen Gegenständen. Eine einzelne Drüse ist als Rohmaterialie 100 GM wert, was die Gesamtkosten für die Erschaffung eines magischen Gegenstands mindert.


Oberflächlich ähneln Höhlenfischer zwar Krabben, doch sie sind keine besonders guten Schwimmer und kommen im Wasser daher nicht allzu gut zurecht. Viele von ihnen richten sich aber dennoch auf Vorsprüngen ein, die über schnell fließenden unterirdischen Flüssen liegen, wo sie von einer relativ stetigen Nahrungszufuhr ausgehen können (dies gilt vor allem für Flüsse, die als Handelsroute genutzt werden). Wer diese Ströme befährt, hat manchmal einige zusätzliche Sklaven oder ungenutztes Vieh dabei. Nähert man sich dann dem Jagdgrund eines Höhlenfischers, werden die Unglücksseeligen auf ein Floß gesetzt, um die Aufmerksamkeit des Monsters auf sich zu ziehen.


Ein Höhlenfischer ist 2,10 m lang und wiegt 400 Pfund.


Referenz: MHB - Seite 150