Tanzen: Eine tanzende Waffe kann mit Hilfe einer Standard-Aktion für einen eigenständigen Angriff losgelassen werden. Sie kämpft für eine Dauer von 4 Runden mit dem Grund-Angriffsbonus desjenigen, der sie losgelassen hat – anschließend fällt sie zu Boden. Während sie tanzt, kann sie keine Gelegenheitsangriffe ausführen. Zudem gilt der Charakter, der sie aktiviert hat, nicht als mit dieser Waffe bewaffnet. Hinsichtlich aller Manöver und Effekte, die auf Gegenstände zielen, gilt die Waffe als getragen bzw. benutzt (von demjenigen, der sie benutzt). Die Waffe nimmt während des Tanzes den Bereich ein, den auch der Charakter einnimmt, der sie aktiviert hat, und sie kann angrenzende Gegner angreifen (Waffen mit Reichweite können Gegner in bis zu 3 m Entfernung angreifen). Die tanzende Waffe begleitet den Charakter, der sie aktiviert hat, überall hin, egal ob sie sich dafür auf physische oder magische Weise bewegen muss. Hat derjenige, der die Waffe losgelassen hat, eine Hand frei, kann er die Waffe mit einer freien Aktion ergreifen, während sie noch tanzt. Wenn sie so zurückgewonnen wurde, kann die Waffe für eine Dauer von 4 Runden nicht mehr tanzen (eigenständig angreifen). Diese besondere Eigenschaft kann nur auf Nahkampfwaffen gezaubert werden.
Starke Verwandlung; ZS 15; Magische Waffen und Rüstungen herstellen, Gegenstände beleben; Marktpreis Bonus +4.


Referenz: GRW - Seite 471; ARK - Seite 145