Unterdomäne der Wiederbelebung


Hauptdomäne: Heilung.

Ersatzfähigkeit: Die folgende Fähigkeit ersetzt Segen des Heilers:

Geschenk des Lebens (ÜF): Ab der 8. Stufe kannst du mit einer Berührung eine innerhalb der letzten Minute verstorbenen Kreatur einige wenige Augenblicke des Lebens schenken. Die tote Kreatur kehrt für eine Anzahl von Runden in Höhe deiner Stufe als Kleriker ins Leben zurück. Sie besitzt Trefferpunkte in Höhe deiner halben Stufe als Kleriker. Alle Zauber, Zustände und Leiden, die sie vor ihrem Tod betroffen haben, wirken weiter. Nach Ablauf der Zeit stirbt die Kreatur erneut. Die Kreatur kann frei entscheiden, was sie während der Wirkungsdauer der Fähigkeit tut, du hast dabei keinerlei Kontrolle über sie. Du kannst diese Fähigkeit auf der 8. Stufe einmal am Tag einsetzen und ein weiteres Mal für jede weitere vierte Stufe.

Ersatzdomänenzauber: 5 – Tote erwecken, 7 – Auferstehung, 9 – Wahre Auferstehung.

Domäne der Heilung


Verliehene Fähigkeiten: Deine Berührung vertreibt Tod und Pein, deine Heilmagie ist besonders belebend und stark.

Abwendung des Todes (ZF): Du kannst eine Kreatur mit einer Standard-Aktion berühren und dabei 1W4 Schadenspunkte heilen + 1 pro 2 Klerikerstufen. Du kannst diese Fähigkeit nur bei einer Kreatur anwenden, die weniger als 0 Trefferpunkte hat. Du kannst diese Fähigkeit (3 + WE-Modifikator) Mal am Tag einsetzen.

Segen des Heilers (ÜF): Ab der 6. Stufe werden alle Heilzauber behandelt, als wären sie verstärkt, und erhöhen damit den geheilten Schaden um die Hälfte (+50%). Dies wird nicht auf den Schaden angewandt, der mit einem Heilzauber bei Untoten verursacht wird. Dieser Effekt addiert sich nicht mit dem metamagischen Talent Zauber verstärken.

Domänenzauber: 1 – Leichte Wunden heilen, 2 – Mittelschwere Wunden heilen, 3 – Schwere Wunden heilen, 4 – Kritische Wunden heilen, 5 – Lebensatem, 6 – Heilung, 7 – Regeneration, 8 – Massen-Kritische Wunden heilen, 9 – Massenheilung.