Unterdomäne der Daimonen


Hauptdomäne: Böses.

Ersatzfähigkeit: Die folgende Fähigkeit ersetzt Sense des Bösen. Daimonen sind ein Volk neutral böser Externare (siehe Monsterhandbuch II).

Flüsterndes Böses (ÜF): Ab der 8. Stufe kannst du als StandardAktion eine hypnotisierende Litanei leerer Versprechen flüstern. Jeder Feind innerhalb von 9 m, der dich hören kann, muss einen Willenswurf bestehen, oder er ist fasziniert, solange du die Litanei fortsetzt. Du kannst diese Fähigkeit täglich für eine Anzahl von Runden in Höhe deiner Stufe als Kleriker einsetzen. Diese Runden müssen nicht aufeinander folgen. Dies ist ein geistesbeeinflussender Effekt.

Ersatzdomänenzauber: 1 – Furcht auslösen, 3 – Vampirgriff, 6 – Bindender Ruf (nur Daimonen).

Domäne des Bösen


Verliehene Fähigkeiten: Du bist hinterlistig und grausam und hast dich gänzlich, mitsamt deiner Seele dem Bösen verschrieben.

Hauch des Bösen (ZF): Du kannst eine Kreatur mit Hilfe eines Berührungsangriffs im Nahkampf kränkelnd machen. Während die Kreatur kränkelt, gilt sie für die Zwecke des Wirkens eines Zaubers der bösen Kategorie als gut gesinnt. Die Wirkung hält für eine Anzahl von Runden an, die deiner halben Klerikerstufe entspricht (Minimum 1 Runde). Du kannst die Fähigkeit (3 + WE-Modifikator) Mal am Tag einsetzen.

Sense des Bösen (ÜF): Ab der 8. Stufe kannst du eine Waffe durch Berührung für eine Anzahl von Runden, die deiner halben Klerikerstufe entspricht, die besondere Waffeneigenschaft Unheilig verleihen. Auf der 8. Stufe kannst du diese Fähigkeit nur einmal am Tag einsetzen, und später je ein weiteres Mal am Tag für alle weiteren 4 Stufen.

Domänenzauber: 1 – Schutz vor Gutem, 2 – Waffengesinnung (nur böse), 3 – Schutzkreis gegen Gutes, 4 – Unheilige Plage, 5 – Gutes bannen, 6 – Untote erschaffen, 7 – Blasphemie, 8 – Unheilige Aura, 9 – Monster herbeizaubern IX (nur böse Kreaturen).