Kata-Meister (Archetyp)

Der Kata-Meister treibt die visuellen Aspekte seiner Kampfkunst zum logischen Extrem und nutzt seine fließenden Bewegungen und fähigen Manöver als psychologische Waffe gegen seine Feinde. Ein Kata-Meister verzichtet auf die mentale Disziplin anderer, eher meditativer Mönche zugunsten großspuriger Darbietungen. Er tritt oft in Schaukämpfen und Turnieren auf, wobei er Zuschauer beeindruckt und seine Gegner schockiert.

Elan: Mit der 1. Stufe erhält ein Kata-Meister das Draufgängerklassenmerkmal Elan. Zu Beginn jedes Tages erlangt er eine Anzahl von Elanpunkten in Höhe seines Charismabonus (Minimum 1 Punkt). Sein Elanvorrat steigt und sinkt im Laufe des Tages, übersteigt seinen Charismabonus in der Regel aber nicht. Ein Kata-Meister erhält die Draufgängertricks Opportune Parade und Riposte und Waghalsigkeit. Er kann anstelle leichter oder einhändiger Nahkampfstichwaffen Waffenlose Angriffe oder Mönchswaffen in Verbindung mit Draufgängerklassenmerkmalen und –tricks nutzen. Diese Fähigkeit ersetzt Betäubender Schlag.

Bedrohliche Waffenkunst (AF): Mit der 3. Stufe erhält ein Kata-Meister den Draufgängertrick Bedrohliche Waffenkunst. Diese Fähigkeit ersetzt Ruhiger Geist.

Ki-Vorrat (ÜF): Mit der 4. Stufe kann ein Kata-Meister Ki-Punkte als Elanpunkte für seine Draufgängertricks nutzen. Diese Fähigkeit modifiziert Ki-Vorrat.

Gezielter Schlag (AF): Mit der 7. Stufe erhält ein Kata-Meister den Draufgängertrick Gezielter Schlag. Diese Fähigkeit ersetzt Unversehrtheit des Körpers.

Verteidigungswirbel (AF): Mit der 15. Stufe erhält ein Kata- Meister den Draufgängertrick Verteidigungswirbel. Diese Fähigkeit ersetzt Vibrierende Handfläche.