Geisterflüsterer (Archetyp)

Geisterflüsterer sind eine gänzlich eigene Kategorie von Magiern und werden oft mit Hexen verwechselt. Sie erlangen zwar ihre Zauber durch den Kontakt mit ihren Vertrauten und lagern ihre Zauberformeln zwar auch in diesen ab, genießen aber die Führung von Geistern, welche der Welt näher sind als die Mächte, mit denen Hexen in der Regel kommunizieren. Diese Magier behandeln diese, zuweilen auch als Totems bezeichneten Geister als Lehrmeister und Freunde, mit denen sie sich unterhalten, statt sie zu umwerben, um arkanes Wissen zu erlangen und einzusetzen.

Arkane Verbindung (AF): Wenn ein Geisterflüsterer eine Arkane Verbindung wählt, muss er sich für einen Vertrauten entscheiden. Dieser erhält die Totemtierfähigkeit seines auserwählten Totems (siehe unten, „Totembindung“). Er benötigt kein Zauberbuch, sondern lagert seine Zauber in seinem Vertrauten ab und bereitet im Kontakt zu seinem seine Zauber vor wie mittels des Hexenklassenmerkmals Hexenvertrauter (siehe Expertenregeln, Kapitel 2, „Hexe“). Diese Fähigkeit verändert Arkane Verbindung und ersetzt Zauberbuch.

Totembindung (ÜF): Mit der 1. Stufe geht ein Geisterflüsterer eine mystische Verbindung zu einem Totem ein; hierzu wählt er ein Totem von der Liste des Schamanen (siehe Kapitel 1, „Schamane“). Mit der 1. Stufe erhält er die Totemfähigkeit des Totems, mit der 8. Stufe die Mächtige Totemfähigkeit und mit der 20. Stufe die Manifestationsfähigkeit des Totems. Um die Effekte und den SG der Rettungswürfe gegen diese Totemfähigkeiten zu bestimmen, nutzt er seine Magierstufe als effektive Schamanenstufe. Ferner nutzt er seinen Intelligenzmodifikator anstelle seines Weisheitsmodifikators für diese Fähigkeiten. Er erhält keine Hexereien, Totemzauber oder die Wahre Totemfähigkeit, welche normalerweise Schamanen erlangen. Diese Fähigkeit ersetzt Arkane Schule und das Bonustalent, welches ein Magier mit der 20. Stufe erlangt.

Totemhexerei: Mit der 5. Stufe kann ein Geisterflüsterer eine der Hexereien seines Totems auswählen. Um die Effekte und den SG der Rettungswürfe gegen diese Totemfähigkeiten zu bestimmen, nutzt er seine Magierstufe als effektive Schamanenstufe. Ferner nutzt er seinen Intelligenzmodifikator anstelle seines Weisheitsmodifikators für diese Fähigkeiten. Mit der 10. Stufe und der 15. Stufe kann er jeweils eine weitere Hexerei seines Totems auswählen. Jede gewählte Hexerei ersetzt das Bonustalent, welches ein Magier mit der jeweiligen Stufe erhält. Diese Fähigkeit modifiziert Bonustalente.