Viele Barden werden als Herolde der Zivilisation betrachtet, die Kultur und neue Ideen an die Ränder der Welt tragen. Es gibt aber auch Barden, welche ihre Kräfte aus der Harmonie der Elemente oder der Wildnis ziehen. Diese Barden konzentrieren in ihren Liedern und Tänzen jene rohen Kräfte.


Flammentänzer (Archetyp)

Ein Flammentänzer studiert die Bewegungen des Feuers und übernimmt die Eleganz der Flammen in sein Repertoire. Er sucht in der brennenden Essenz des Feuers nach Wahrheit und nutzt seinen Bardenauftritt, um die Macht des Feuers gegen jene zu entfesseln, die es wagen, sich ihm entgegenzustellen.

Bardenauftritt: Ein Flammentänzer erhält die folgenden
Bardenauftritte:

Feuertanz (ÜF): Mit der 1. Stufe erlernt ein Flammentänzer, sich und andere vor dem schmerzhaften Biss des Feuer zu schützen und die Flammen zu kontrollieren, während er ihre Hitze erträgt. In jeder Runde seines Feuertanzes legt der Barde einen Fertigkeitswurf für Auftreten (Gesang oder Tanz) ab; jeder Verbündete innerhalb von 9 m Entfernung zu ihm, welcher Feuer gefangen hat, von einem Feuereffekt betroffen ist oder unter extremer Hitze leidet, kann das Ergebnis dieses Wurfes für Auftreten anstelle seines eigenen Rettungswurfes gegen das Feuer nutzen. Jeder Verbündete innerhalb dieser Reichweite, welcher unter Hitzschlag leidet, kann zudem die daraus resultierende Erschöpfung ignorieren, solange der Barde diesen Auftritt aufrechterhält. Feuertanz nutzt hörbare oder visuelle Komponenten. Diese Fähigkeit ersetzt den Bardenauftritt Bannlied.

Lied des Flammenblicks (ÜF): Mit der 3. Stufe kann ein Flammentänzer seinen Verbündeten ermöglichen, durch Flammen zu schauen, ohne dass ihre Wahrnehmung verzerrt wird. Jeder Verbündete innerhalb von 9 m Entfernung zum Barden, welcher diesen Auftritt hören kann, kann ohne Mali durch Feuer, Nebel und Rauch sehen, sofern die Lichtverhältnisse dazu ausreichen – dies entspricht der Mystikeroffenbarung Flammensicht (Expertenregeln, Kapitel 2, „Mystiker“). Das Lied des Flammenblicks nutzt hörbare Komponenten. Diese Fähigkeit ersetzt den Bardenauftritt Lied des Erfolges.

Feuerschneise (ÜF): Mit der 6. Stufe kann ein Flammentänzer Flammen von anderen forttreiben. Jeder Verbündete innerhalb von 9 m Entfernung zum Barden, welcher den Bardenauftritt sehen oder hören kann, erhält Feuerresistenz 20, solange der Bardenauftritt aufrechterhalten wird. Mit der 11. Stufe steigt diese Energieresistenz auf Feuerresistenz 30. Feuerschneise nutzt hörbare oder visuelle Komponenten. Diese Fähigkeit ersetzt den Bardenauftritt Einflüsterung.

Flammen anfachen (ÜF): Mit der 8. Stufe fügt ein Flammentänzer die Zauber 1 – Brennende Hände, 2 – Flammenkugel und 3 – Feuerball der Liste seiner bekannten Bardenzauber hinzu. Diese Fähigkeit ersetzt den Bardenauftritt Klagelied.


Stimme der Wildnis (Archetyp)

Die meisten Barden werden durch die Kunst der Zivilisation inspiriert. Eine Stimme der Wildnis dagegen findet in der Kraft und Schönheit der Natur seine Muse. Sie entdeckt manche magische Geheimnisse der Natur und nutzt ihre Bardenauftritte, um das Tier in ihren Verbündeten zu wecken.

Wildniswissen (AF): Mit der 1. Stufe addiert eine Stimme der Wildnis ihre ½ Bardenstufe (Minimum +1) auf alle Fertigkeitswürfe für Wissen (Natur). Sie kann Würfe für Wissen (Geographie) und Wissen (Natur) ungeübt ablegen. Diese Fähigkeit ersetzt Bardenwissen.

Naturmagie: Mit der 1. Stufe kann eine Stimme der Natur einen Druiden- oder Waldläuferzauber des 1. Grades als ihr bekannten Bardenzauber anstelle eines Zaubers von der Zauberliste des Barden auswählen. Mit der 4., 7., 10., 13. und 16. Stufe kann sie einen weiteren Druiden- oder Waldläuferzauber eines ihm jeweils möglichen Zaubergrades auswählen. Sollte sie sich entscheiden, einen bekannten Zauber durch einen neuen zu ersetzen, kann sie einen Druiden- oder Waldläuferzauber durch einen anderen Zauber von der jeweiligen Liste ersetzen. Diese Fähigkeit ersetzt den Bardenauftritt Bannlied und die Klassenmerkmale Vielseitiger Auftritt und Tausendsassa.

Bardenauftritt: Eine Stimme der Wildnis erhält den folgenden Bardenauftritt:
Lied der Wildnis (ÜF): Mit der 3. Stufe kann die Stimme der Wildnis Bardenauftritt nutzen, um einem Verbündeten einen Tieraspekt zu verleihen (siehe das gleichnamige Klassenmerkmal des Jägers in Kapitel 1, Abschnitt „Jäger“). Der Verbündete muss imstande sein, den Bardenauftritt zu sehen oder zu hören. Die Stimme der Wildnis nutzt ihre Bardenstufe als effektive Jägerstufe, um den Effekt des Tieraspektes zu bestimmen. Der Barde kann mit der 10. und der 17. Stufe jeweils einen weiteren Verbündeten mit dieser Fähigkeit betreffen. Das Lied der Wildnis nutzt hörbare oder visuelle Komponenten. Diese Fähigkeit ersetzt die Bardenauftritte Lied des Erfolges, Klagelied und Lied des Heldenmuts.