Bahrprobe


Schule: Nekromantie; Grad: BAR 4, HEX 5, HXM/MAG 5, INQ 4, KLE 4, MED 3, MEN 5, OKK 4, PAL 4, SPI 4
Zeitaufwand: 1 Standard-Aktion
Komponenten: V, G, M (eine schwarze Kerze), F (eine maximal 1 Tag pro Zauberstufe alte Leiche)
Reichweite: siehe Text
Ziel: Eine Kreatur
Wirkungsdauer: 1 Tag/Stufe (A)
Rettungswurf: WIL, keine Wirkung; Zauberresistenz: Ja


Du greifst auf die spirituelle Verbindung zwischen einem Toten und seinem Mörder zurück, um über weite Entfernungen hinweg den Mörder zu brandmarken; als Fokus für diesen Zauber benötigst du die entsprechende Leiche. Die rechte Hand des Mörders verfärbt sich blutig rot, diese Befleckung kann nicht entfernt, wohl aber mittels magischer oder nichtmagischer Mittel verdeckt werden (z.B. Selbstverkleidung oder Handschuhe). Sollte der Mörder kein Humanoider sein oder aus anderen Gründen keine rechte Hand haben, erzeugt dieser Zauber stattdessen eine rote Verfärbung in Form einer Hand anderswo auf dem Körper der Kreatur (meist auf der Brust).
Dieser Zauber betrifft nur die Kreatur, welche direkt für die Zielleiche verantwortlich ist (also den tödlichen Schaden verursacht hat). Andere Beteiligte, die zum Tod beigetragen haben, bleiben unbetroffen. Ebenso hat dieser Zauber keinen


Effekt:, sollte das Opfer keines gewaltsamen Todes oder indirekt gestorben sein (etwa, weil es ertrunken ist, nachdem es in einem mit Wasser gefüllten Behälter eingesperrt wurde). Dem Mörder steht ein Willenswurf zu, um den Effekten des Zaubers zu widerstehen. Die Entfernung zwischen der berührten Leiche und dem Mörder ist kein Faktor, allerdings muss der Mörder sich bei Wirken des Zaubers auf derselben Ebene befinden, andernfalls scheitert der Zauber. Eine Leiche kann nur ein Mal als Fokus für diesen Zauber genutzt werden.