Kardinal (Kleriker-Archetyp)

Natürlich besitzt für einen Kleriker der Glaube die höchste Priorität, allerdings mag seine Kirche in manchen Regionen über beachtliche politische Macht verfügen. In solchen Fällen treten Kardinäle in Erscheinung, welche sich im Interesse ihrer Kirchen dem Intrigenspiel widmen. Manche schaffen es sogar, dabei im Glauben rein zu bleiben, doch viele gehen Kompromisse ein, um die politische Macht ihrer Kirche zu wahren und mehren. Und einige fallen auch dem korrumpierenden Einfluss ihrer Macht zum Opfer.

Umgang mit Rüstungen: Ein Kardinal ist im Umgang mit Leichter Rüstung, aber nicht mit Schilden geübt. Diese Fähigkeit ersetzt die Rüstungen, im Umgang mit denen der Kleriker geübt ist.

Politiker: Ein Kardinal fügt Bluffen, Einschüchtern, Wissen (Geographie) und Wissen (Lokales) der Liste seiner Klassenfertigkeiten hinzu. Er erhält eine Anzahl an Fertigkeitsrängen in Höhe seines IN-Modifikators + 6 pro Stufe (statt der üblichen IN-Modifikator + 2). Er erhält aber auch nur Zugang zu einer Domäne. Ferner entspricht sein Grundangriffsbonus seiner halben Klerikerstufe (wie bei einem Hexenmeister oder Magier). Diese Fähigkeit ersetzt Spontanes Zaubern und modifiziert die Domänen des Klerikers, seine Klassenfertigkeiten, Fertigkeitsränge pro Stufe und seinen GAB.