Blut zu Säure


Schule: Verwandlung [Säure, Schmerz]; Grad: HXM/MAG 9
Zeitaufwand: 1 Standard-Aktion
Komponenten: V, G, M (eine Wachspuppe und eine Säurephiole im Wert von 10 GM)
Reichweite: Nah (7,50 m + 1,50 m/2 Stufen)
Ziel: 1 lebende Kreatur
Wirkungsdauer: Konzentration (Maximum 1 Runde/5 Stufen)
Rettungswurf: Zähigkeit, halbiert; Zauberresistenz: Ja


Du verwandelst Blut im Leib des Zieles zu Säure und verursachst so 1W6 Punkte Säureschaden/2 Stufen (Maximum 12W6) pro Runde. Die Kreatur gilt aufgrund der lähmenden Schmerzen als wankend und kränkelnd. Ein erfolgreicher Zähigkeitswurf in jeder Runde halbiert den Schaden und hebt für 1 Runde den Zustand wankend auf. Sollte dieser Schaden die Kreatur auf 0 oder weniger Trefferpunkte reduzieren, löst sie sich auf und hinterlässt nur schwache Rückstände. Ihre Ausrüstung bleibt davon unbetroffen.


Jeder, der das Ziel mit einer Nahkampfwaffe schlägt, die nicht über Reichweite verfügt, einer natürlichen Waffe oder einem waffenlosen Angriff, erleidet 3W6 Punkte Säureschaden durch Spritzer säurehaltigen Blutes. Sollte der Angriff mit einer hergestellten Hieb- oder Stichwaffe erfolgen, nimmt auch die Waffe diesen Schaden.


Dieser Zauber hat keine Wirkung bei Kreaturen, die gegen kritische Treffer oder Blutungseffekte immun sind.


Referenz: ABR - Seite 209