Ein Fahrzeug manövrieren

Ein Fahrzeug manövieren - ABR II - Seite 173
Der Wagen in diesem Diagramm kann sich geradeaus bewegen. Dies setzt voraus, dass der Fahrzeuglenker gerade „beschleunigt“, „abbremst“, „weiterfährt“ oder eine „Kurve fährt“ und ihm dabei sein Fahrzeuglenkwurf gelingt oder er dabei scheitert. Der Wagen muss sich jedoch in diese Richtung bewegen, wenn er „unkontrolliert“ sein sollte. Ein Wagen kann sich geradeaus diagonal (also entweder nach vorne links oder vorne rechts) bewegen, falls dem Fahrzeuglenker ein Fahrzeuglenkwurf für „beschleunigen“ oder „weiterfahren“ gelingt bzw. falls ihm ein Fahrzeuglenkwurf für „abbremsen“ oder „Kurve fahren“ gelingt oder er dabei scheitert. Das Fahrzeug kann sich nicht geradeaus diagonal bewegen, wenn ein Fahrzeuglenkwurf für „beschleunigen“ oder „weiterfahren“ misslingt oder das Fahrzeug „unkontrolliert“ sein sollte.


Für den Fall, dass sich ein Fahrzeug geradeaus diagonal bewegen kann, so kann es sich direkt gerade bewegen und in jede Richtung geradeaus diagonal oder sogar die diagonale Bewegung in jede Richtung mischen und ausweichen, ausschwenken oder sogar Zickzack fahren, wenn der Fahrzeuglenker dies beabsichtigt.