Die vollständigen Fahrzeugregeln

Die Grundregeln geben dir eine grobe Vorstellung, wie sich Fahrzeuge innerhalb des Kampfrundengerüstes verhalten und wie sie sich von anderen Kreaturen unterscheiden. Die folgenden Abschnitte gehen weiter ins Detail was das Thema Fahrzeugkampf anbelangt.


Fahrzeuglenker

Ein Fahrzeug ist ein besonderer, beweglicher Gegenstand, der zwei Dinge benötigt, um in Bewegung zu bleiben – einen Fahrzeuglenker und eine Art von Antrieb. Ein Fahrzeuglenker ist eine Kreatur mit einer Intelligenz von 3 oder mehr, die körperlich dazu in der Lage ist, das Fahrzeug zu steuern. Die Kreatur muss folglich über die richtige Größe und Anatomie verfügen, um die Steuermechanismen zu bedienen. In manchen Fällen kann ein Steuermechanismus noch über weitere, eigene Anforderungen verfügen. Der Fahrzeuglenker benutzt die Steuerung und setzt seine Fertigkeit (oder seine Weisheit) ein, um das Fahrzeug zu kontrollieren. Ein Fahrzeug ohne Fahrzeuglenker bewegt sich entweder nicht oder fährt in gerader Linie weiter, falls es sich bereits in Bewegung befand, als es seinen Fahrzeuglenker verlor und somit führerlos wurde.


Eine Kreatur muss von derselben oder kleineren Größenkategorie des Fahrzeuges sein, welches sie lenkt.


Insassen

Fahrzeuglenker, Passagiere, Besatzungsmitglieder und Kreaturen, die als Antrieb eines Fahrzeuges dienen, werden als Insassen betrachtet. Abgesehen von Besatzungsmitgliedern und Kreaturen, die als Antrieb eines Fahrzeuges dienen, können alle Insassen Aktionen ausführen und Bereiche wie gewöhnliche Kreaturen bedrohen. Besatzungsmitglieder können keine Aktionen ausführen und bedrohen auch keine Bereiche; ihr Handeln und ihre Konzentration ist allein auf das Vorankommen und den Erhalt des Fahrzeuges ausgerichtet.


Antriebsarten und Fahrzeuglenkwürfe

Jedes Fahrzeug hat eine eigene Art von Antrieb. Kreaturen ziehen Streitwagen und Wagen. Boote und Schiffe werden von Wasserströmungen, dem Wind, Muskelkraft oder auch allen drei Kräften angetrieben. Fantastische Luftschiffe wiederum werden von einer Vielzahl magischer und gewöhnlicher Antriebsarten in der Luft gehalten. Die Antriebsmethode wirkt sich in der Regel auf Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit eines Fahrzeuges aus. Noch wichtiger ist, sie bestimmt, welche Fertigkeit erforderlich ist, um ein Fahrzeug zu lenken. Es folgen die allgemeinen Antriebsarten und welche Fertigkeiten meist benötigt werden, um solche Fahrzeuge zu lenken:

Alchemistisch: In seltenen Fällen könnte eine alchemistische Maschine ein Fahrzeug antreiben. Fahrzeuge mit einer alchemistischen Maschine werden mittels Dampf oder höchst explosiven Gasen und Reagenzien angetrieben. Dies erfordert entweder einen Fertigkeitswurf auf Wissen (Arkanes) oder Handwerk (Alchemie), um es zu lenken. Der Grund-SG zum Lenken eines alchemistischen Fahrzeuges ist um 10 Punkte höher als normal. Alchemistische Antriebsmaschinen können äußerst mächtig sein und Fahrzeuge vorantreiben, die viele hundert Male größer sind als sie selbst. Sie können aber auch sehr wankelmütig und gefährlich sein, wenn sie von Kreaturen gesteuert werden, denen die Geheimnisse der Alchemie fremd sind.


Wenn ein Fahrzeuglenker einen Fahrzeuglenkwurf ablegt, um ein alchemistisch angetriebenes Fahrzeug zu kontrollieren, und dafür seine Weisheit oder eine Fertigkeit nutzt, in der er nicht geübt ist, und eine natürliche 1 würfelt, erlangt die alchemistische Maschine den Zustand Beschädigt. In diesem Fall werden die Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung des Fahrzeuges halbiert; sollte sich das Fahrzeug gegenwärtig schneller bewegen, als es die angepasste Höchstgeschwindigkeit erlaubt, bremst es sofort auf die neue Höchstgeschwindigkeit ab.

Strömungen: Kanus und große Schiffe, aber auch Fluggleiter, die von Strömungen vorangetrieben werden, bedienen sich einer bereits existenten Kraftquelle innerhalb oder außerhalb der Natur; sei es eine Luft-, Wasser- oder noch exotischere Strömung, vielleicht sogar Strömungen magischer Energie. Zur Lenkung eines strömungsangetriebenen Fahrzeuges ist in der Regel eine Fertigkeit wie Beruf (Seefahrer), Fliegen, Überlebenskunst, Wissen (Natur) oder sogar Akrobatik bzw. Wissen (Arkanes) erforderlich. Welche Fertigkeit zum Einsatz kommt, hängt von dem Fahrzeug und der Art der genutzten Strömung ab.

Wasserströmung: Fahrzeuge, die zum Vorankommen ausschließlich Wasserströmungen nutzen, sind leicht eingeschränkt. Diese Fahrzeuge bewegen sich nur mit der Strömung und auch nicht schneller als diese, solange sie keine andere Art von Antriebeinsetzen oder die Strömung auf irgendeine Art und Weise manipulieren. Diese Fahrzeuge besitzen daher oft noch eine zusätzliche Antriebsform wie z.B. Muskelkraft im Falle eines Kanus und den Wind bei Segelschiff en. Ein von Strömungen vorangetriebenes Schiff wie eine Flussbarke mit einer Besatzung von zwei oder mehr Kreaturen erfordert entweder einen Fertigkeitswurf auf Beruf (Seefahrer) oder Wissen (Natur) als Fahrzeuglenkwurf, da Schiffe Präzision, Disziplin und Wissen um die Welt und die Natur erfordern. Kleinere Wasserfahrzeuge wie Kanus nutzen stattdessen Fertigkeitswürfe auf Überlebenskunst, da es hier wichtig ist, das Gelände zu kennen und einzuschätzen, um die Kontrolle über solche Fahrzeuge zu behalten.


Sollte sich ein Wasserfahrzeug mit der Strömung fortbewegen, hängt seine Höchstgeschwindigkeit von der Strömungsgeschwindigkeit ab (oft bis zu 36 m proder Runde). Die Beschleunigung eines von Wasserströmungen angetriebenen Fahrzeuges beträgt 9 m.

Luftströmung: Von Luftströmungen angetriebene Fahrzeuge sind recht vielf ältig. Es kann sich bei ihnen um Segelschiffe, Luftschiffe, Landschiffe oder sogar Segelgleiter handeln. Ein von Luftströmungen angetriebenes Fahrzeug mit einer Besatzung aus zwei oder mehr Kreaturen erfordert einen Fertigkeitswurf auf Beruf (Seefahrer) oder Wissen (Natur) als Fahrzeuglenkwurf. Aufgrund ihrer Komplexität ist der SG für das Lenken von luftströmungsangetriebenen Fahrzeugen stets um 10 Punkte erhöht. Kleinere Fahrzeuge solcher Art, wie Gleiter und Windschlitten, benötigen stattdessen Fertigkeitswürfe auf Akrobatik oder Fliegen. Bei diesen ist die Kontrolle stark davon abhängig, dass der Fahrzeuglenker sich mit dem Fliegen oder den erforderlichen Körperbewegungen zur Kontrolle des Fahrzeuges auskennt.


Kleine Fahrzeuge (Größenkategorie Groß oder kleiner) bewegen sich mit einer Bewegungsrate von 18 m fort, können sich bei Nutzung von Luftströmungen um das Doppelte fortbewegen und haben eine Beschleunigung von 9 m. Größere Fahrzeuge können sich mit einer Bewegungsrate von 27 m fortbewegen oder mit dem Doppelten davon, wenn sie mit einer Luftströmung reisen. Sie haben eine Beschleunigung von 9 m.

Seltsame Strömungen: Das Navigieren in Strömungen magischer Energie, brennendem Magma oder den dunklen, undurchsichtigen Flüssen der Schattenebene könnte eine Reihe von Fertigkeiten erfordern, verlässt sich in der Regel aber auf dieselben Fertigkeiten, die zum Befahren von Luft- und Wasserströmungen benötigt werden. Fahrzeuge, die von seltsamen Strömungen vorangetrieben werden, haben einen um 10 Punkte erhöhten Fahrzeuglenken-SG; an exotischeren Ort oder unter fremdartigeren Bedingungen kann der SG sogar um 15 Punkte steigen.


Von seltsamen Strömungen vorangetriebene Fahrzeuge bewegen sich in der Regel mit der Geschwindigkeit von Luft- oder Wasserströmungen in Abhängigkeit von ihrer Art. Es ist aber nicht unüblich, dass sie sich auch mit der doppelten oder sogar dreifachen Geschwindigkeit fortbewegen.

Magie: Magie liefert einige der mächtigsten und zugleich einfachsten Antriebsmethoden für Fahrzeuge, die man sich zu Nutze machen kann. Es könnte sich um von Elementaren angetriebene Giganten oder ein Luftschiff mit einer arkanen Gerätschaft im Herzen handeln. Oft kann eine Kreatur den magischen Gegenstand, der als Antrieb fungiert, nutzen, sobald sie seine Eigenschaften identifiziert hat. Manchmal erfordern komplexere, magische Gerätschaften aber auch Fertigkeitswürfe auf Magischen Gegenstand benutzen oder Zauberkunde, um sie korrekt nutzen und lenken zu können.

Muskelkraft: Egal ob es sich um einen Streitwagen oder ein Sklavenschiff voller Rudersträf linge handelt; bei einem von Muskelkraft angetriebenen Fahrzeug dreht sich alles darum, eine oder mehrere Kreaturen dazu zu bringen, zu ziehen, zu schieben oder das Fahrzeug auf andere Weise anzutreiben. Abhängig von der Art und Intelligenz der Kreaturen, welche das Fahrzeug bewegen, kann der Fahrzeuglenkwurf auf einer Reihe von Fertigkeiten beruhen, z.B. Beruf (Fahrzeuglenker), Diplomatie, Einschüchtern und Mit Tieren umgehen.


Es gibt im Grunde zwei Arten muskelangetriebener Fahrzeuge: gezogene und geschobene.

Gezogen: Diese Art von Antrieb beinhaltet eine oder mehrere Kreaturen, welche ein Fahrzeug ziehen. Sofern es sich nicht um intelligente Kreaturen (Intelligenz 3 oder mehr) handelt, wird für den Fahrzeuglenkwurf entweder ein Fertigkeitswurf auf Beruf (Fahrzeuglenker) oder Mit Tieren umgehen nach Wahl des Fahrzeuglenkers genutzt. Intelligente Kreaturen müssen mit einem Fertigkeitswurf auf Diplomatie überzeugt (der Fahrzeuglenken-SG sinkt um 5 Punkte, falls die Kreatur oder die Kreaturen hilfsbereit eingestellt sind) oder mittels Einschüchtern gezwungen werden. Wenn eine intelligente Kreatur zum Ziehen eines Fahrzeuges gezwungen wird, hebt dies den Fahrzeuglenken-SG um 20 Punkte).


Eine Kreatur kann eine Reihe von Fahrzeugfeldern in Höhe der Zahl der Felder in ihrer Angriffsfläche mit einer Höchstgeschwindigkeit in Höhe des Doppelten ihrer Bewegungsrate ziehen. Sie kann ihre Angriffsfläche in Fahrzeugfeldern bis zu ihrer Bewegungsrate beschleunigen. Beispielsweise belegt ein einzelnes Pferd 4 Felder und kann einen 4-Felder- Karren pro Runde 30 m weit mit einer Beschleunigung von 15 m ziehen.

Geschoben: Geschobene Fahrzeuge sind das genaue Gegenteil gezogener Fahrzeuge; es sind Fahrzeuge, die mittels Muskelkraft geschoben werden. In der Regel wird irgendein Mechanismus genutzt, der von der Besatzung manipuliert wird. Wasserfahrzeuge werden am häufigsten geschoben; Ruderer nutzen ihre Riemen, um das Fahrzeug voranzutreiben, ebenso könnten zwei Wolkenriesen einen Propeller am hinteren Ende eines Fahrzeuges in Bewegung halten. Für Fahrzeuglenkwurf Fahrzeuglenkwürfe]] bei geschobenen Fahrzeugen werden häufig Fertigkeitswürfe auf Diplomatie, Einschüchtern oder Mit Tieren umgehen genutzt, abhängig von der Intelligenz und der Einstellung der Kreaturen, welche die Muskelkraft für den Antrieb liefern. Bei intelligenten Kreaturen kommt Diplomatie zum Einsatz, sofern diese gleichgültig oder besser eingestellt sind; der Fahrzeuglenken-SG sinkt um 5 Punkte, wenn die Kreaturen hilfsbereit sind. Andernfalls kommt Einschüchtern bei intelligenten Kreaturen zum Einsatz. Bei nichtintelligenten Kreaturen kommt Mit Tieren umgehen zum Einsatz.


Eine Kreatur, die ein Fahrzeug mit den richtigen mechanischen Hilfsmitteln schiebt, kann dieses um das 5-20fache seiner Angriffsfläche in Fahrzeugfeldern bewegen.


Die Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung eines muskelkraftangetriebenen Fahrzeuges hängen von dem Mechanismus ab, welcher das Schieben unterschützt; siehe auch die Spielwerte des Beispielsfahrzeuges.

Gemischte Antriebsformen: Große und komplexe Fahrzeuge wie z.B. große Segelschiffe nutzen oft mehrere verschiedene Antriebsformen. Manchmal erhöhen sie dadurch ihre Flexibilität, oft arbeiten die Antriebsarten aber auch zusammen, um für eine höhere Geschwindigkeit zu sorgen. Ein Fahrzeug mit mehreren Antriebsarten benötigt oft eine größere Besatzung, um es in Bewegung zu halten. Sollte ein Fahrzeug über zwei Antriebsarten verfügen, nutzt es die schnellste Bewegungsrate und Beschleunigung und addiert dann die halbe Bewegungsrate und Beschleunigung der zweitschnellsten Antriebsart hinzu. Eine dritte Antriebsart bringt keine Vorteile mit sich und wird nicht weiter hinzuaddiert – es ist jedoch immer von Vorteil über einen Notfallantrieb zu verfügen.


Fahrzeuggrößen und Angriffsfläche

Die Größenkategorien und Angriffsflächen von Fahrzeugen sind nicht mit denen von Kreaturen zu vergleichen. Viele Fahrzeuge sind eher lang und schmal, statt eine Angriffsfläche mit einer identischen Anzahl an Feldern auf jeder Seite aufzuweisen, wie es bei Kreaturen der Fall ist. Ein Wagen könnte eine Fläche von 3 m x 3 m belegen oder aber auch 3 m breit und 4,50 m oder mehr lang sein. Meist ist eine der schmaleren Seiten die Frontseite des Fahrzeuges.

Größenkategorien: Es ist oft wichtig, die Größenkategorie eines Fahrzeuges festzulegen. Verwende Tabelle: Größsenkategorie von Fahrzeugen nach Feldern, um die Größe eines Fahrzeuges oder seine Antriebsart auf der Grundlage der von ihm belegten Anzahl an Feldern zu bestimmen.

Platz des Fahrzeuglenkers: Bei jedem Fahrzeug muss eine Fläche von mindestens 1,50 m x 1,50 m als Platz des Fahrzeuglenkers ausgewiesen werden. Oft umfasst dieser Bereich aber auch mehrere Felder. Um ein Fahrzeug lenken zu können, muss sich eine intelligente Kreatur innerhalb von mindestens einem Feld um diesen Bereich befinden und imstande sein, die Steuerung zu bedienen. Die übliche Größe und der Ort des Platzes des Fahrzeuglenkers werden in den /Ausbauregeln-II-Kampf/Fahrzeuge/Fahrzeugspielwerte Fahrzeugbeschreibungen]] detailliert dargestellt.


Tabelle: Größsenkategorie von Fahrzeugen nach Feldern
Belegte FelderFahrzeuggröße
2-6 FelderGroßes Fahrzeug
7-12 FelderRiesiges Fahrzeug
13-20 FelderGigantisches Fahrzeug
21+Kolossales Fahrzeug

Die Frontseite und Bewegung von Fahrzeugen

Fahrzeuge bewegen sich nicht wie Kreaturen, selbst wenn ihre Antriebsart auf Kreaturen beruht. Fahrzeuge bewegen sich sehr gut in die Richtung, in welche ihre Frontseiten zeigen, erfordern aber Zeit und Können, um sie in andere Richtungen zu bewegen. Ein von Pferden gezogener Wagen bewegt sich schnell und problemlos vorwärts, doch damit er um eine Kurve fährt, sind Timing und dass Knallen der Peitsche nötig. Ein Schiff, das von einer Luftströmung vorangetrieben wird, kann nur unter einigen Anstrengungen zum Halten gebracht werden, vor allem sobald es seine Höchstgeschwindigkeit erreicht hat. Dass Fahrzeuge eine Frontseite besitzen, liegt in der Wirkung der Bewegungsenergie auf Fahrzeugen begründet.


Wenn ein Fahrzeug korrekt gelenkt wird, kann es sich geradeaus bewegen, diagonal oder in einer Mischung aus beiden Richtungen innerhalb derselben Bewegung. Fähige Fahrzeuglenker können ein Fahrzeug im Zickzack vorwärts fahren lassen, ohne dabei ins Schwitzen zu kommen.

Bewegung: Fahrzeuge verfügen über eine Höchstgeschwindigkeit und einen Beschleunigungswert. Die angegebene Bewegungsrate ist der höchste Wert, mit dem sich das Fahrzeug fortbewegen kann. Wenn eine oder mehrere Kreaturen ein Fahrzeug ziehen, ist die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges das Doppelte der Bewegungsrate der Kreatur, welche das Fahrzeug antreibt, während die Beschleunigung der Bewegungsrate der Kreatur entspricht. Gespanne aus gemischten Kreaturenarten verwenden die Bewegungsrate der langsamsten Kreatur. Ein Fahrzeug kann nicht mit seiner Höchstgeschwindigkeit anfahren, außer es verfügt über eine Art von mächtigem, magischem Antrieb. Der Fahrzeuglenker kann jede Runde versuchen, das Fahrzeug zu beschleunigen oder abzubremsen, die aktuelle Geschwindigkeit wird dann entsprechend der Beschleunigung erhöht oder gesenkt (siehe unten, „Fahrzeuge lenken“). Die Bewegungsrate, mit der sich ein Fahrzeug gegenwärtig fortbewegt, wird als Aktuelle Geschwindigkeit bezeichnet.


Fahrzeuge lenken

Um ein Fahrzeug zu lenken sind Verstand, Intuition, Bauchgefühl, Aufmerksamkeit und oft auch ein gewisses Können und Wissen über die Antriebsart erforderlich. Im Fall von Fahrzeugen, die mittels Muskelkraft angetrieben werden, müssen jene Kreaturen angeleitet werden, die das Fahrzeug bewegen. Im Fall von Fahrzeugen, welche von Strömungen angetrieben werden, muss man sich mit den Strömungen auskennen und Werkzeuge wie Segel oder Steuerruder benutzen können, um das Fahrzeug in Bewegung zu halten. Bei magisch angetriebenen Fahrzeugen muss man in der Regel die magische Gerätschaft verstehen, welche den Antrieb mit Energie versorgt, und diese richtig bedienen.

Ein Fahrzeug manövrieren

Ein Fahrzeug manövieren - ABR II - Seite 173
Der Wagen in diesem Diagramm kann sich geradeaus bewegen. Dies setzt voraus, dass der Fahrzeuglenker gerade „beschleunigt“, „abbremst“, „weiterfährt“ oder eine „Kurve fährt“ und ihm dabei sein Fahrzeuglenkwurf gelingt oder er dabei scheitert. Der Wagen muss sich jedoch in diese Richtung bewegen, wenn er „unkontrolliert“ sein sollte. Ein Wagen kann sich geradeaus diagonal (also entweder nach vorne links oder vorne rechts) bewegen, falls dem Fahrzeuglenker ein Fahrzeuglenkwurf für „beschleunigen“ oder „weiterfahren“ gelingt bzw. falls ihm ein Fahrzeuglenkwurf für „abbremsen“ oder „Kurve fahren“ gelingt oder er dabei scheitert. Das Fahrzeug kann sich nicht geradeaus diagonal bewegen, wenn ein Fahrzeuglenkwurf für „beschleunigen“ oder „weiterfahren“ misslingt oder das Fahrzeug „unkontrolliert“ sein sollte.


Für den Fall, dass sich ein Fahrzeug geradeaus diagonal bewegen kann, so kann es sich direkt gerade bewegen und in jede Richtung geradeaus diagonal oder sogar die diagonale Bewegung in jede Richtung mischen und ausweichen, ausschwenken oder sogar Zickzack fahren, wenn der Fahrzeuglenker dies beabsichtigt.


Kurven fahren mit einem Fahrzeug

Kurven fahren mit einem Fahrzeug - ABR II - Seite 175
Der Wagen in diesem Diagramm macht eine Linkskurve, nachdem er geradeaus gefahren ist. Wenn das Fahrzeug in die Kurve fährt, platziere es an seinem neuen Standort, als wäre dies die einzige Bewegung an den neuen Platz gewesen. Für diese Bewegung muss dem Fahrzeuglenker ein Fahrzeuglenkwurf für „Kurve fahren“ gelingen. Misslingt der Wurf, kann sich das Fahrzeug nur geradeaus oder geradeaus diagonal bewegen.


Optionale Regel: Weite Kurven

Die Regeln zum Wenden und Kurvenfahren mit Fahrzeugen stellen eine einfache Methode dar, ein Fahrzeug auf einem Raster Kurven fahren zu lassen. Wenn ein Fahrzeug eine Kurve fährt, geschieht dies aber selbst bei magisch angetriebenen Fahrzeugen bei weitem nicht so scharf. Sollte also das einfache System zu abstrakt sein, kannst du Fahrzeuge auch weite Kurven fahren lassen.


Lass den Fahrzeuglenker den üblichen Fahrzeuglenkwurf ausführen. Bei Erfolg kann er das Fahrzeug in eine Kurve lenken. Beim Kurvenfahren kann das Fahrzeug entweder das Manöver Fahrzeugüberrennen oder ein Rammmanöver gegen jede Kreatur ausführen, welche sich im Weg befindet. Der Wendebereich ist dabei ein Quadrat mit einer Seitenlänge entsprechend der Fahrzeuglänge und befindet sich vor dem Fahrzeug. In diesem Wendebereich muss die Längsseite des Fahrzeuges, welche der beabsichtigten Richtung gegenüber und am weitesten entfernt liegt stets die „Eckpunkte“ des Wendebereich-Quadrates berühren. Diese berührten Eckpunkte müssen sich auch gegenüber der beabsichtigten Richtung befinden. D.h. bei einem Wagen, der 1 x 2 Felder belegt, wäre der Wendebereich ein Quadrat mit 2 x 2 Feldern Größe. Nimmt man nun an, dieser Wagen möchte eine Linkskurve fahren, dann muss ein die rechte, vordere Seite des Wagens stets einen der „rechten“ Eckpunkte des Quadrates berühren. Beim erfolgreichen Abbiegen beendet das Fahrzeug seine Bewegung während dieses Zuges im Feld des Wendebereiches und die Frontseite zeigt in Richtung der gefahrenen Kurve. Im Anschluss führt das Fahrzeug entweder ein Manöver für Fahrzeugüberrennen oder Fahrzeugansturm aus, sofern dem Fahrzeuglenker die erforderliche Schnelle Aktion gelingt. Die Kampfmanöver erfolgen gegen alle Kreaturen und Gegenstände innerhalb des Wendebereiches, die kleiner sind als das Fahrzeug. Gegen größere Kreaturen und Gegenstände, darunter auch feste Gegenstände, erfolgt ein Rammmanöver. Die Manöver Fahrzeugansturm und Fahrzeugüberrennen unterliegen dabei einem Malus von -10. Der Fahrzeuglenker entscheidet die Reihenfolge, in welcher die Kampfmanöver erfolgen. Dabei geschehen alle gleichzeitig, so dass auch dann noch Manöver ausgeführt werden, falls das Fahrzeug demoliert oder plötzlich gestoppt werden sollte. Alle Effekte sind kumulativ. Sollte das Fahrzeug demoliert oder plötzlich gestoppt werden, legt der SL fest, wo es innerhalb des Wendebereiches zum Stehen kommt. Dabei orientiert er sich an den Effekten und bestimmt den plausibelsten Ort.


Sollte beispielsweise das Feld zwei Gegenstände enthalten, die größer als das Fahrzeug sind, und drei Kreaturen, die kleiner sind, und der Fahrzeuglenker entscheiden, zuerst die Gegenstände zu rammen, das Fahrzeug dabei aber demoliert werden, erfolgen immer noch Manöver für Fahrzeugüberrennen gegen die Kreaturen. Das demolierte Fahrzeug bleibt an einem Punkt nach Wahl des SL liegen.


Antriebsarten

Die vom Antrieb belegten Felder besitzen eigene Spielwerte, die sich von denen des Fahrzeugs unterscheiden. Verwende zum Bestimmen dieser Spielwerte die folgenden Regeln:

Alchemistischer Antrieb: Diese Antriebsmaschinen nutzen Dampfkraft oder eine andere alchemistische Reaktion. Meist sind sie geschützt und schwer zu zerstören. Sie können sabotiert werden und gelten für Fertigkeitswürfe auf Mechanismus ausschalten als schwierige oder sehr schwierige Mechanismen, je nach Komplexität des Mechanismus.

Kreatur: Eine Kreatur, die als Antriebskraft für ein Fahrzeug eingesetzt wird, nutzt ihre eigenen Spielwerte. Hinsichtlich der Bewegungen und der Effekte von Kampfmanövern werden die von ziehenden Kreaturen belegten Felder als zum Fahrzeug gehörend betrachtet, um die Effekte von Fahrzeugmanövern zu bestimmen. Kreaturen, die ein Fahrzeug ziehen, können zu Gespannen deklariert werden; dies bedeutet, dass zwei Kreaturen derselben Art und Größe denselben Platz belegen können, um ein Fahrzeug zu ziehen.

Lenkballons und Luftschiffe: Gase, die leichter als Luft sind, können genutzt werden, um ein Fahrzeug in die Lüfte zu erheben. Diese Ballone und ähnlichen Konstruktionen sind meist leichter zu zerstören als das von ihnen getragene Fahrzeug. Sie haben 5 Trefferpunkte pro Feld und keine Härte. Ferner erleiden sie doppelten Schaden durch Elektrizität, Feuer und Säure (multipliziere den Schadenswurf mit 2).

Magischer Gegenstand: Wie eine Kreatur verwendet auch ein magischer Gegenstand seine eigenen Spielwerte.

Segel: Segel werden auf magischen oder alchemistisch angetriebenen Luftschiffen? sowie allen schnellen Wasserfahrzeugen verwendet. Sie sind häufig schwächer als die Fahrzeuge, auf denen sie gehisst werden, dafür aber vergleichsweise leicht zu reparieren. Die Segel eines Fahrzeuges zu zerstören, ist oft ein guter Weg, um es zu erobern. Segel haben 5 Trefferpunkte pro Feld und keine Härte. Ferner nehmen sie doppelten Schaden durch Feuer und Säure (multipliziere den Schadenswurf mit 2). Segel verfügen über Takelagen; um diese kümmert sich jedoch die Besatzung, daher zählen sie nicht zur Fahrzeugsteuerung.


MaterialTrefferpunkte pro FeldHärte
Segel50
Lenkballon50
Alchemistische Maschine208
Magisch behandeltx2x2

Steuerungsmechanismen

Im Folgenden werden einige der typischen Steuerungsmechanismen mit ihrer Rüstungsklasse, Trefferpunkten und Härte aufgeführt. Eine beschädigte Steuerung erhöht den SG des Fahrzeuglenkwurfes um 10 Punkte. Wenn eine Steuerung zerstört wird, kann ein Fahrzeug nicht mehr gesteuert werden, bis die Steuerung repariert wird.


SteuerungRKTrefferpunkteHärte
Zügel14100
Takelage95 pro Feld an Segeln0
Riemen *1210 pro Riemen5
Steuerrad10255
Gaspedal/-hebel12155
Ruderpinne10255
Magisch behandelt- x2x2
* Riemen gelten als beschädigter Steuermechanismus, wenn
mindestens die Hälfte der Riemen eines Schiffes zerstört
wurden.


Fahrzeuglenk-Aktionen: Ein Fahrzeuglenker kann zu Beginn seines Zuges, noch bevor er ein andere Aktion ausführt, eine der unten folgenden Aktionen durchführen (die Aktion „unkontrolliert“ ausgenommen). Sollte der Fahrzeuglenker keine Aktion ausführen, eine andere Aktion ausführen oder seine Aktion verzögern oder vorbereiten, verliert er die Kontrolle über das Fahrzeug und das Fahrzeug führt die Aktion „unkontrolliert“ aus.

Beschleunigen (Standard-Aktion): Bei einem erfolgreichen Fahrzeuglenkwurf steigt die Aktuelle Geschwindigkeit des Fahrzeuges maximal um den Beschleunigungswert (dies geschieht in 1,50 m-Schritten, d.h. die Mindestbeschleunigung ist 1,50 m). Die Aktuelle Geschwindigkeit kann die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges nicht überschreiten. Ein Fahrzeug kann sich geradeaus oder geradeaus diagonal bewegen. Wenn ein Fahrzeug ein neues 1,50 m x 1,50 m-Feld betritt, kann es zwischen allen vor ihm liegenden Feldern wählen; denen direkt voraus und denen geradeaus diagonal. Dies ermöglicht es einem Fahrzeug, Schlingerbewegungen auszuführen. Sollte dem Fahrzeuglenker der Fahrzeuglenkwurf misslingen, kann sich das Fahrzeug nur direkt geradeaus bewegen.

Abbremsen (Standard-Aktion): Bei einem erfolgreichen Fahrzeuglenkwurf sinkt die Aktuelle Geschwindigkeit des Fahrzeugs maximal um den Beschleunigungswert (dies geschieht in 1,50 m-Schritten, d.h. die Mindestbeschleunigung ist 1,50 m). Bei einem gescheiterten Wurf bremst das Fahrzeug nicht ab. Egal ob Erfolg oder Misserfolg, das Fahrzeug kann sich trotzdem geradeaus diagonal bewegen. Sollte sich durch das Abbremsen die Geschwindigkeit des Fahrzeuges auf 0 reduzieren, bewegt der Schwung das Fahrzeug noch ein Stück geradeaus oder geradeaus diagonal weiter. Das Fahrzeug bewegt sich noch 1W4 x 1,50 m weiter, ehe es zum vollständigen Stillstand kommt. Sollte der Fahrzeuglenker über das Talent Meisterlicher Fahrzeuglenker verfügen, reduziert dies den Bremsweg um 3 m (Minimum 0 m).

Weiterfahren (Bewegungsaktion): Der Fahrzeuglenker kann das Fahrzeug bei einem erfolgreichen Fahrzeuglenkwurf mit seiner aktuellen Geschwindigkeit weiter geradeaus fahren lassen und es dabei auch geradeaus diagonal bewegen. Sollte der Fahrzeuglenkwurf scheitern, bleibt die Geschwindigkeit konstant, allerdings bewegt sich das Fahrzeug nur direkt geradeaus.

Rückwärtsfahren (Standard-Aktion): Ein Fahrzeug kann sich nur rückwärts bewegen, wenn es vorher gestanden hat (Aktuelle Geschwindigkeit 0 m). Nach einem erfolgreichen Fahrzeuglenkwurf kann es sich mit halber Beschleunigung rückwärts bewegen. Dabei kann es sich entweder direkt rückwärts (in die der Frontseite entgegengesetzte Richtung) oder rückwärts diagonal bewegen. Bei einem gescheiterten Wurf bewegt es sich nicht rückwärts.

Kurve fahren (Standard-Aktion): Mit dieser Aktion dreht der Fahrzeuglenker die Frontseite des Fahrzeuges um 90°. Das Fahrzeug bewegt sich mit seiner Aktuellen Geschwindigkeit, sollte diese doppelt so hoch sein wie seine Beschleunigung, steigt der Fahrzeuglenken-SG um 5 Punkte. Sollte die Geschwindigkeit dreimal so hoch sein wie die Beschleunigung, steigt der Fahrzeuglenken-SG um 10 Punkte. Sollte sie viermal so hoch sein oder mehr, steigt der SG sogar um 20 Punkte. Bei einem erfolgreichen Fahrzeuglenkwurf wandert die Frontseite des Fahrzeuges während der Bewegung um 90° nach links oder rechts. Drehe dabei das Fahrzeug so, dass die linke oder rechte Längsseite des Fahrzeuges an die Stelle der bisherigen Frontseite tritt. Sollte der Wurf scheitern, macht das Fahrzeug keine Kurve, kann aber während seiner Bewegung geradeaus diagonal bewegt werden.

Unkontrolliert (keine Aktion): Sollte der Fahrzeuglenker nichts tun oder es keinen Fahrzeuglenker geben, ist das Fahrzeug unkontrolliert. Ein unkontrolliertes Fahrzeug bewegt sich ausschließlich direkt geradeaus vorwärts. Sollte es durch Muskelkraft angetrieben werden, bremst es entsprechend dem Beschleunigungswert ab. Sollte es von einer Strömung angetrieben werden, verlangsamt es sich um 3 m. Diese Verlangsamungen sind kumulativ. Sollte ein Fahrzeug nichts tun, kann es keinen Fahrzeugansturm durchführen, wohl aber das Manöver Fahrzeugüberrennen oder ein Rammmanöver (siehe Fahrzeugkampfmanöver).

Ein Fahrzeug außerhalb eines Kampfes lenken: Da es recht einfach ist, außerhalb eines Kampfes ein Fahrzeug zu lenken, indem man auf den Fertigkeitswurf 10 nimmt, sind meist keine Fahrzeuglenkwürfe erforderlich. Fast jeder Charakter ist dazu halbwegs imstande, daher gelten die angegebenen SG nur für besondere Situationen, zu denen es vielleicht kommen kann.

Ein Fahrzeug mit einem magischen Antrieb lenken: Ein Fahrzeug mit einem magischen Antrieb erfordert in der Regel Aktionen, aber keine Fahrzeuglenkwürfe, um es zu steuern. Behandle daher bei dieser Antriebsart jede passende, gelungene Aktion, als wäre dem Fahrzeuglenker der Fahrzeuglenkwurf gelungen.

Ein Fahrzeug ohne die erforderliche Fertigkeit lenken: Sollte der Fahrzeuglenker nicht über die zum Lenken des Fahrzeuges erforderliche Fertigkeit verfügen, kann er stets einen Weisheitswurf statt des Fertigkeitswurfes ablegen. Dabei kann er sogar 10 nehmen oder von der Aktion Jemand anderem helfen profitieren.

Fahrzeugbesatzungen: Manche Fahrzeuge benötigen eine Besatzung. Ein Fahrzeug mit vollzähliger Besatzung ist ebenso leicht zu kontrollieren wie jedes andere Fahrzeug. Sollte die Besatzung nicht vollzählig sein, aber mindestens halbe Sollstärke besitzen, steigt der SG aller Fahrzeuglenkwürfe um 10 Punkte. Mit weniger als der halben Sollstärke kann ein Fahrzeug nicht gelenkt werden. Besatzungsmitglieder führen keine Aktionen aus, während sich das Fahrzeug in Bewegung bef indet, sieht man davon ab, dass sie bei der Fortbewegung helfen. Ein Besatzungsmitglied bedroht keinen Bereich (es ist anderweitig beschäftigt).


Fahrzeuge im Kampf

Ein Fahrzeug kann im Kampf das Ziel eines Angriffes werden aber auch spezielle Fahrzeugmanöver gegen Kampf beteiligte einsetzen. Wie sich ein Fahrzeug, während der Kampfrunde verhält, zeigen die folgenden Regeln:

Initiative: Ein Fahrzeug bewegt sich während des Zuges seines Fahrzeuglenker s. Sollte der Fahrzeuglenker seine Aktion verzögern oder eine Aktion vorbereiten, erlangt das Fahrzeug den Zustand unkontrolliert und tut nichts außer der Aktion Unkontrolliert, bis es anhält oder ein neuer Fahrzeuglenker die Steuerung übernimmt.

Bewegung: Der Fahrzeuglenker legt zu Beginn seines Zuges einen Fahrzeuglenkwurf ab, um das Fahrzeug zu kontrollieren, wie im Abschnitt „Fahrzeuge lenken“ dargelegt. Dabei führt er jede weitere Handlung aus, die dafür erforderlich ist, bevor er während seines Zuges etwas anderes tut.


Fahrzeuge ignorieren in der Regel schwieriges Gelände in Form von Geröll oder Unterholz, behandeln steile Anhöhen dafür aber als schwieriges Gelände. Abhängig von der Art des Fahrzeuges und der Einschätzung des SL kann ein Fahrzeug aber auch durch andere Geländearten beeinträchtigt werden.


Fahrzeuge und Kreaturen, die sich in oder auf Fahrzeugen befinden, können die von anderen Fahrzeugen und Kreaturen belegten Felder betreten. Dies provoziert aber in der Regel das Manöver Fahrzeugüberrennen oder ein Rammmanöver (siehe Fahrzeugkampfmanöver). Ein Fahrzeug kann seinen Zug sogar auf einem Feld beenden, welches von einer Kreatur oder einem anderen Fahrzeug belegt ist.

Bedrohen: Fahrzeuge bedrohen keine Bereiche. Die nicht zur Besatzung gehörenden Insassen können aber Bereiche bedrohen. Ein Charakter, der ein Fahrzeug lenkt, bedroht immer noch die Felder um sich herum, könnte aber nur eingeschränkte Angriffsoptionen haben, je nachdem, welche Anforderungen die Steuerung des Fahrzeuges an ihn stellt. Kreaturen, die ein Fahrzeug vorantreiben, bedrohen keine Bereiche und werden hinsichtlich Fahrzeugkampfmanövern als Teil des Fahrzeuges betrachtet.

Sichtlinie und Deckung: Fahrzeuge verleihen ihren Insassen in der Regel teilweise Deckung (+2 auf RK und +1 auf Reflexwürfe) gegen Angriffe von außerhalb des Fahrzeuges. Sie könnten zudem auch teilweise Deckung gegen Angriffe von Gegnern innerhalb des Fahrzeuges verleihen. Fahrzeuge mit größerem Schutz, Panzerung oder Innenräumen bieten oft bessere Deckung und können sogar die Sichtlinie blockieren.

Auf Fahrzeug springen oder von einem Fahrzeug abspringen: Auf ein Fahrzeug aufzuspringen ist ein normaler Sprung über die entsprechende Entfernung, sofern das Fahrzeug über Handgriffe oder ein Deck verfügt, das weiter von Boden entfernt ist, als der Charakter groß ist. Pro 9 m aktueller Geschwindigkeit steigt der SG des Fertigkeitswurfes auf Akrobatik um 5 Punkte. Sollte sich die springende Kreatur auf einem in Bewegung bef indlichen Fahrzeug befinden, berechne die Erhöhung des SG, indem du die Differenz zwischen den aktuellen Geschwindigkeiten der beiden Fahrzeuge ausrechnest. Pro 9 m Differenz (aufgerundet) steigt der SG um 5 Punkte.


Um beispielsweise auf ein Fahrzeug zu springen, das sich gegenwärtig mit einer Geschwindigkeit von 27 m pro Runde fortbewegt, steigt dieser um 15 Punkte, sofern sich der Springende nicht ebenfalls auf einem in Bewegung befindlichen Fahrzeug auf hält. Sollte sich der Springende auf einem in Bewegung bef indlichen Fahrzeug auf halten, das sich zum Zeitpunkt des Sprunges mit derselben Geschwindigkeit fortbewegt wie das Zielfahrzeug, steigt der SG nicht an. Sollte die Differenz zwischen den Geschwindigkeiten unter 9 m liegen, steigt der SG des Fertigkeitswurfes auf Akrobatik um 5 Punkte. Sollte die Differenz zwischen 9 m und 18 m liegen, stiegt der SG um 10 Punkte usw.


Von einem Fahrzeug abzuspringen, wird als Sturz behandelt. Der Schaden wird berechnet, als wäre der Springende pro 9 m der aktuellen Geschwindigkeit des Fahrzeuges um 3 m zusätzliche Meter gefallen. Dieser Sturz kann mittels eines Fertigkeitswurfes auf Akrobatik abgefangen werden. Magische Fähigkeiten wie Federfall können genutzt werden, um die Effekte zu vereiteln, die einem Sprung von einem Fahrzeug folgen.

Die Kontrolle über ein Fahrzeug übernehmen: Sollte ein Fahrzeug über keinen Fahrzeuglenker verfügen, kann jede Kreatur die Kontrolle übernehmen, solange sie sich innerhalb des Platzes des Fahrzeuglenkers befindet und mit Hilfe einer Freien Aktion einen Fahrzeuglenkwurf ablegt. Wenn eine neue Kreatur zum Fahrzeuglenker wird, bewegt sich das Fahrzeug künftig, während des Zuges des neuen Fahrzeuglenkers, allerdings nicht während seines ersten Zuges, nachdem er die Kontrolle über das Fahrzeug übernommen hat.


Falls eine Kreatur einer anderen die Kontrolle über das Fahrzeug entreißen will, muss sie den Fahrzeuglenker im Rahmen eines Ringkampf es von der Steuerung fortziehen und die Steuerung als Teil eines Haltegriffes übernehmen. Wenn eine Kreatur den Fahrzeuglenker erfolgreich in den Haltegriff nimmt, kann sie sich entscheiden, den Ringkampf sofort zu beenden. In diesem Fall wird der bisherige Fahrzeuglenker um 1,50 m weit auf eine freie Stelle innerhalb des Fahrzeuges bewegt (diese Bewegung provoziert keine Gelegenheitsangriffe) und die Kreatur wird der neue Fahrzeuglenker.

Angriffe gegen Fahrzeuge: Ein Fahrzeug besitzt eine Grundrüstungsklasse (Grund- RK) basierend auf seiner Größe und anderen Verteidigungen, über die das Fahrzeug verfügt. Um die tatsächliche RK eines Fahrzeuges zu berechnen, addiere den Fahrzeuglenken-Modifikator des gegenwärtigen Fahrzeuglenkers (oder seinen WE-Modifikator, falls er diesen zum Lenken nutzt) zur Grund- RK des Fahrzeuges. Berührungsangriffe gegen das Fahrzeug ignorieren den Fahrzeuglenk- oder den WE-Modifikator des Fahrzeuglenker s, daher entspricht die Grund- RK eines Fahrzeuges seiner Berührungs- RK. Ein Fahrzeug wird niemals auf dem falschen Fuß angetroffen.


In der Beschreibung eines Fahrzeuges ist der Grundrettungswurf enthalten. Dieser bestimmt den Ausgangswert für Reflex- und Zähigkeitswürfe. Ein Fahrzeug ist gegen Effekte immun, die einen Willenswurf erfordern (der Fahrzeuglenker, die Besatzung, Passagiere und Kreaturen, die das Fahrzeug mit Muskelkraft antreiben, sind es meistens nicht). Um die tatsächlichen Reflex- und Zähigkeitswürfe zu berechnen, addiere den halben Fahrzeuglenk-Modifikator (oder den halben WE-Modifikator) auf den Grund-RW des Fahrzeuges.


Fahrzeuge besitzen Trefferpunkte, aber keine Attribute und sind gegen Attributsentzug oder -schaden immun. Ferner sind sie auch gegen Blutungsschaden immun. Ein Fahrzeug, das mehr als die Hälfte seiner Gesamttrefferpunkte verliert, erhält den Zustand Beschädigt. Wenn ein Fahrzeug 0 oder weniger Trefferpunkte besitzt, aber noch nicht so viele negative Trefferpunkte, wie es Felder belegt, ist es demoliert. Sobald es so viele negative Trefferpunkte hat, wie es Felder belegt, ist es zerstört (siehe „Einem Fahrzeug Schaden zufügen“).


Im Gegensatz zu anderen Gegenständen erleiden Fahrzeuge nicht nur den halben Schaden durch Energieangriffe. Dafür erleiden sie aber nur halben Schaden durch alle Fernkampfwaffen mit Ausnahme von Belagerungswaffen.


Ein Angriff auf ein Fahrzeug kann gegen die Konstruktion, Insassen, Antrieb, Steuerung oder Beförderungsinstrumente (so vorhanden) erfolgen.

Angriffe auf die Konstruktion: Dies ist ein Angriff gegen das Fahrzeug selbst. Bei Erfolg erleidet das Fahrzeug normalen Schaden.

Angriff auf einen Insassen: Dies ist ein normaler Angriff gegen eine Kreatur in oder auf dem Fahrzeug. Insassen erhalten gegen Angriffe von außerhalb des Fahrzeuges teilweise oder bessere Deckung. Zu den Methoden, um die Kontrolle über ein Fahrzeug zu erlangen, gehört es, den Fahrzeuglenker in einen Ringkampf zu verwickeln.

Angriff gegen den Antrieb: Antriebe besitzen meist eigene Spielwerte. Kreaturen, welche ein Fahrzeug antreiben, nutzen ihre eigenen Spielwerte. Andere Antriebsarten haben Trefferpunkte und Härte, die festgelegt werden, indem die Werte im Kasten zu Antriebsarten mit der Gesamtanzahl von Feldern multipliziert werden, welche der Antrieb belegt. Individuelle Fahrzeugspielwerte enthalten auch Details zur Antriebsart.


Sollte ein Fahrzeug von Kreaturen gezogen werden und eine oder mehrere dieser Kreaturen, getötet, betäubt, benommen oder bewusstlos werden, löst das bei dem Fahrzeug einen abrupten Halt aus (siehe Abrupter Halt). Sollte ein Fahrzeug über eine Besatzung verfügen und die Hälfte der Besatzungsmitglieder oder mehr getötet, betäubt, benommen oder bewusstlos werden, kann das Fahrzeug nicht länger kontrolliert werden.

Angriff gegen die Steuerung: Ein Steuerungsmechanismus ist ein eigenständiger Gegenstand mit eigenen Spielwerten. Wenn die Steuerung den Zustand Beschädigt erlangt, werden alle Fahrzeuglenkwürfe um 10 Punkte erschwert. Wenn eine Steuerung zerstört wird, kann ein Fahrzeug nicht mehr gelenkt werden. Steuerungen sind in der Regel Gegenstände mit entsprechenden Immunitäten und Resistenzen .

Angriff gegen die Beförderungsinstrumente: Ein Angriff gegen die Räder, das Steuerruder oder ähnliche Beförderungsinstrumente erleidet einen Malus von -10 auf den Angriffswurf, verursacht aber maximalen Schaden am Fahrzeug, ohne dass der Schaden ausgewürfelt werden muss. Sollte der Angriffein Kritischer Treffer sein, dann multipliziere den Maximalschaden mit dem KritischenTreffer-Multiplikator. Beförderungsmittel sind in der Regel Gegenstände mit den entsprechenden Immunitäten und Resistenzen .

Fahrzeugkampfmanöver: Fahrzeuge verfügen in der Regel nicht über Angriffe, auch wenn manche von ihnen mit Belagerungswaffen ausgestattet werden können. Ein Fahrzeug kann (und muss oft) als Teil seiner Bewegung ein Manöver wie Fahrzeugansturm, Fahrzeugüberrennen oder ein Rammmanöver ausführen. Im Gegensatz zu Kreaturen kann ein Fahrzeug die Angriffsfläche von kleineren Kreaturen oder Gegenständen betreten und führt in diesem Fall das Manöver Fahrzeugüberrennen oder Fahrzeugansturm aus. Wenn ein Fahrzeug eine Kreatur oder ein Fahrzeug trifft, welches dieselbe Größenkategorie oder größer besitzt, bzw. auf einen festen Gegenstand trifft (z.B. eine Mauer oder Gebäude mit Härte 5 oder mehr), führt es ein Rammmanöver aus.

Fahrzeugüberrennen: Sobald ein Teil eines Fahrzeuges (die zum Antrieb genutzten Kreaturen eingeschlossen) die Angriffsfläche einer kleineren Kreatur oder eines kleineren Fahrzeuges betritt, muss der Fahrzeuglenker einen Kampfmanöverwurf auf Fahrzeugüberrennen gegen die Kreatur oder das Fahrzeug ausführen. Dies könnte zur Folge haben, dass der Fahrzeuglenker den Wurf gegen dieselbe Kreatur mehrfach ablegt, wenn weitere Teile seines Fahrzeuges deren Angriffsfläche betreten, bzw. hindurch fahren.


Um das Kampfmanöver Fahrzeugüberrennen auszuführen, nutzt der Fahrzeuglenker den Grund- KMB des Fahrzeuges plus seinen Fahrzeuglenk-Modifikator (oder seinen WE-Modifikator, sollte er diesen zum Lenken des Fahrzeuges nutzen) als KMB. Sollte der Fahrzeuglenker über Talente wie Verbessertes Überrennen verfügen, welche den KMB erhöhen, kann er diese Modifikatoren und Vorteile auch in Verbindung mit dem Fahrzeug einsetzen. Wie bei einem normalen Überrennen provoziert diese Aktion einen Gelegenheitsangriff durch die überrannte Kreatur, außer der Fahrzeuglenker verfügt über das Talent Verbessertes Überrennen. Die überrannte Kreatur kann diesen Gelegenheitsangriff gegen jeden Teil des Fahrzeuges in ihrer Reichweite ausführen.


Wenn das Kampfmanöver Fahrzeugüberrennen angewandt wird, kann das Ziel des Überrennens dem Fahrzeug ausweichen und ihm gestatten, seine Angriffsfläche zu durchqueren, ohne dass ein Wurf auf Fahrzeugüberrennen erforderlich wird. Die Kreatur oder das Fahrzeug können den Kampfmanöverwurf nicht vermeiden und auch nicht ausweichen, falls der Fahrzeuglenker über das Talent Verbessertes Überrennen verfügt (und das Ziel auch überrennen will), das Fahrzeug zwei oder mehr Größenkategorien größer ist oder die Zielkreatur verwirrt, benommen, verstrickt, auf dem falschen Fuß, hilflos, gelähmt, liegend oder betäubt ist. Sollte das Ziel dem Fahrzeug nicht ausweichen können, wird der Kampfmanöverwurf normal durchgeführt. Sollte das Manöver erfolgreich sein, bewegt sich das Fahrzeug durch die Angriffsfläche des Zieles und das Ziel des Überrennens nimmt den Rammschaden des Fahrzeuges (siehe Tabelle: Rammschaden nach Größe für Grund-Rammschaden nach Größe sowie individuellen Fahrzeugspielwerten für den eigenen Rammschaden). Sollte der Kampfmanöverwurf des Fahrzeuglenker s die KMV des Zieles um 5 Punkte oder mehr übertreffen, nimmt das Ziel den doppelten Rammschaden. Sollte es sich bei dem Ziel um eine Kreatur handeln, wird sie zudem zu Boden geworfen. Sollte die Kreatur über mehr als zwei Beine verfügen, erhält sie einen Bonus von +2 auf ihre KMV für jedes zusätzliche Bein. Überrannte Fahrzeuge werden umgeworfen, falls der Kampfmanöverwurf die KMV des Fahrzeuges um 10 Punkte oder mehr übertrifft. Bei einem umgeworfenen Fahrzeug kommt zu einem abrupten Halt (siehe „Abrupter Halt“).


Um ein umgeworfenes großes Land- oder Wasserfahrzeug wieder aufzurichten, benötigen Kreaturen auf angrenzenden Feldern mindestens 5 volle Runden und müssen einen Stärkewurf gegen SG 25 ablegen. Wenn das Fahrzeug größer ist, steigt die Anzahl der erforderlichen Runden pro Größenkategorie um 3 und der SG des ST-Wurfes um 5 Punkte.


Der Fahrzeuglenker eines umgestürzten Luftfahrzeuges muss sofort einen Fertigkeitswurf auf Fliegen gegen SG 25 bestehen, um nicht zu stürzen.


Ein Fahrzeug, das mit einer Ramme ausgerüstet ist, verursacht +2W8 Schadenspunkte beim Fahrzeugüberrennen.

Fahrzeugansturm: Ein Fahrzeuglenker kann, wenn er beim Lenken seines Fahrzeuges eine Aktion ausführt, bei der es sich nicht um die Aktion Unkontrolliert handelt, mit Hilfe einer Schnellen Aktion alle oder einige Kampfmanöver für Fahrzeugüberrennen mit Kampfmanövern für Fahrzeugansturm bis zum Ende der Bewegung des Fahrzeuges in diesem Zug ersetzen. Ein Fahrzeugansturm schiebt eine Kreatur oder ein Fahrzeug fort, ohne Schaden zu verursachen. Sollte der Fahrzeuglenker nicht über das Talent Verbesserter Ansturm oder eine ähnliche Fähigkeit verfügen, provoziert er durch das Kampfmanöver einen Gelegenheitsangriff bei einer durch das Fahrzeug fortgeschobenen Kreatur.


Sollte der Ansturm erfolgreich ausfallen, wird das Ziel des Ansturm es um 1,50 m vom Fahrzeug fortgeschoben. Sollte der Kampfmanöverwurf um 5 Punkte oder mehr gelingen, kann der Fahrzeuglenker der Kreatur Rammschaden zufügen. Pro 5 Punkte, um welche der Angriff die KMV des Zieles übertrifft, wird dieses um weitere 1,50 m weggeschoben. Eine durch einen Fahrzeugansturm fortgedrückte Kreatur provoziert keine Gelegenheitsangriffe, sofern der Fahrzeuglenker nicht über das Talent Mächtiger Ansturm verfügt. Kreaturen oder Fahrzeuge können nicht in ein Feld geschoben werden, das von einem Gegenstand (ein Fahrzeug eingeschlossen) belegt ist. Sollte sich eine andere Kreatur im Weg eines Ansturm es befinden, muss dem Fahrzeuglenker sofort ein Kampfmanöverwurf für Ansturm gegen diese Kreatur gelingen; er erleidet auf seinen Wurf einen Malus von -4 für jede zusätzliche Kreatur, die fortgeschoben wird. Bei Erfolg kann der Fahrzeuglenker die Kreatur oder das Fahrzeug um eine Entfernung in Höhe des geringeren Ergebnisses fortschieben.

Rammmanöver: Wenn ein Teil eines Fahrzeuges (jede zum Antreiben des Fahrzeuges genutzte Kreatur eingeschlossen) die Angriffsfläche einer Kreatur oder eines Fahrzeuges derselben oder größeren Größenkategorie bzw. die Fläche eines standfesten, soliden Gegenstandes (wie eine Mauer oder ein Gebäude; die Größe ist egal) betritt, führt es ein Rammmanöver gegen diese Kreatur oder diesen Gegenstand aus. Es gibt keinen Kampfmanöverwurf für Rammen, der Vorgang vollzieht sich automatisch aufgrund des Kontaktes. Wenn ein Fahrzeug eine Kreatur oder einen Gegenstand rammt, verursacht das Fahrzeug der Kreatur oder dem Ziel Rammschaden und das Fahrzeug selbst erleidet die Hälfte dieses Schadens. Der Grundschaden, den ein rammendes Fahrzeug verursacht und selbst erleidet, wird durch seine Größe bestimmt (siehe Tabelle: Rammschaden nach Größe).


Wenn ein Fahrzeug einen festen Gegenstand rammt, betritt das Fahrzeug die Angriffsfläche des Gegenstandes, kann diese aber nur passieren und wieder verlassen, wenn es genug Schaden verursacht, um den festen Gegenstand zu zerstören. In allen anderen Fällen erleidet das Fahrzeug den Schaden und löst dann direkt vor dem festen Gegenstand einen abrupten Halt aus.


Wenn ein Fahrzeug eine Kreatur, einen nichtfesten Gegenstand oder ein anderes Fahrzeug rammt, betritt es die Angriffsfläche dieses Gegenstandes oder dieser Kreatur und kann seine Bewegung sogar innerhalb dieser Fläche beenden.


An der Frontseite eines Fahrzeuges kann eine Ramme oder ähnliche Gerätschaft angebracht werden. In diesem Fall ignoriert das Fahrzeug sowohl den Schaden beim Betreten des ersten Feldes eines festen Gegenstandes als auch den Schaden beim Betreten aller Felder, die von anderen Gegenständen und Kreaturen besetzt sind. Eine Ramme kann für 50 GM an einem großen Fahrzeug angebracht werden, für 100 GM an einem riesigen Fahrzeug, für 200 GM an einem gigantischen Fahrzeug und für 400 GM an einem kolossalen Fahrzeug. Ein durch Muskelkraft angetriebenes, gezogenes Fahrzeug kann nicht mit einer Ramme bestückt werden.


Sollte ein von einer oder mehreren Kreaturen gezogenes Fahrzeug aufgrund eines Rammmanövers Schaden erleiden, erleiden auch die ziehenden Kreaturen Schaden und werden zu Boden geworfen. Ein erfolgreicher Reflexwurf gegen SG 10 + 1 pro 3 m/Runde Geschwindigkeit, mit welcher das Fahrzeug das Ziel getroffen hat, halbiert den Schaden und verhindert, dass die ziehenden Kreaturen zu Boden geworfen werden.


Sollte es sich bei dem rammenden Fahrzeug um ein von Muskelkraft betriebenes, gezogenes Fahrzeug handeln, versuchen die ziehenden Kreaturen, einen Zusammenstoß zu verhindern. Wenn ein Rammmanöver direkt bevorsteht, bremsen jene Kreaturen mit Hilfe einer Augenblicklichen Aktion bis zum Doppelten ihrer Beschleunigung ab oder versuchen, seitlich wegzuschwenken (sie bewegen sich automatisch diagonal, um dem Fahrzeug oder der Struktur auszuweichen, selbst wenn der Fahrzeuglenker sie nicht entsprechend steuern sollte). Der Fahrzeuglenker entscheidet, welche dieser Optionen genutzt wird. Ein fähiger Fahrzeuglenker kann versuchen, die ziehende Kreatur zu zwingen, das Rammmanöver fortzusetzen, muss dafür aber einen Fertigkeitswurf auf Diplomatie, Einschüchtern oder Mit Tieren umgehen ablegen. Die Art des Wurfes hängt von Art der Kreatur und deren Intelligenz ab, der SG des Wurfes beträgt 30. Der Fahrzeuglenker legt diesen Wurf als Augenblickliche Aktion ab, wenn die Kreatur abzubremsen oder auszubrechen versucht.


Tabelle: Rammschaden nach Größe
FahrzeuggrößeSchaden
Großes Fahrzeug1W8
Riesiges Fahrzeug2W8
Gigantisches Fahrzeug4W8
Kolossales Fahrzeug8W8


Einem Fahrzeug Schaden zufügen: Fahrzeuge besitzen Trefferpunkte und Härte basierend auf den Materialien aus denen sie hauptsächlich bestehen. Die meisten Fahrzeuge bestehen aus Holz. Schwerere Baumaterialien sind möglich, verdoppeln aber (mindestens) die Anzahl an Feldern, welche für den Antrieb reserviert werden müssen.


Ein Fahrzeug besitzt eine Gesamtzahl an Trefferpunkten in Höhe der Trefferpunkte des hauptsächlich verwendeten Materials mal die Anzahl der Felder des Fahrzeuges (siehe Tabelle: Fahrzeugtrefferpunkte nach Material). Wenn es unter die Hälfte dieser Trefferpunkte reduziert wird, erlangt es den Zustand Beschädigt. Wenn es nur noch 0 Trefferpunkte besitzt, erhält es den Zustand Demoliert. Falls es eine Anzahl von negativen Trefferpunkten in Höhe der Anzahl seiner Felder erreicht, wird es komplett zerstört. Ein zerstörtes Fahrzeug kann nicht einmal mehr für Ersatzteile ausgeschlachtet werden.


Tabelle: Fahrzeugtrefferpunkte nach Material
MaterialTrefferpunkte pro FeldHärte
Leder100
Holz155
Stein208
Metall2010
Magisch behandeltx2x2


Beschädigt: Fahrzeuge (und manchmal auch ihre Antriebe) sind Gegenstände. Wie alle anderen Gegenstände erlangen sie den Zustand Beschädigt, wenn sie Schaden nehmen, der die Hälfte ihrer Gesamttrefferpunkte übersteigt. Ein Fahrzeug, das den Zustand Beschädigt besitzt, erleidet einen Malus von -2 auf RK, Rettungswürfe und Kampfmanöverwürfe, ferner steigt der Fahrzeuglenken-SG um 2 Punkte. Sollte ein Fahrzeug oder sein Antrieb den Zustand Beschädigt erlangen, werden sowohl die Höchstgeschwindigkeit wie auch die Beschleunigung halbiert, bis das Fahrzeug repariert wird. Sollte sich das Fahrzeug in Bewegung befinden und sich schneller bewegen, als es seine neue Höchstgeschwindigkeit erlaubt, bremst es automatisch auf seine neue Höchstgeschwindigkeit ab.

Demoliert: Ein Fahrzeug erhält den Zustand Demoliert, wenn es auf 0 oder weniger Trefferpunkte reduziert wird. Ein demoliertes Fahrzeug kann nicht mehr gesteuert werden. Ein Wasserfahrzeug beginnt zu sinken, während ein Luftfahrzeug mit der Hälfte seiner Höchstgeschwindigkeit pro Runde abstürzt. Sollte der Antrieb auf 0 oder weniger Trefferpunkte reduziert werden, wird das Fahrzeug nicht demoliert, sondern zerstört.

Sinkend: Ein Wasserfahrzeug, welches auf 0 oder weniger Trefferpunkte reduziert wird, oder ein nicht seetüchtiges Fahrzeug, das ins Wasser stürzt, erhält den Zustand Sinkend. Bei einem Wasserfahrzeug endet dieser Zustand, wenn es auf 1 oder mehr Trefferpunkte gebracht wird. Andere Arten von Fahrzeugen müssen dagegen aus dem Wasser geholt werden. Ein sinkendes Schiff ist vollständig gesunken und somit zerstört, wenn 10 Runden vergangen sind, nachdem es den Zustand Sinkend erlangt hat, ohne wieder über 0 TP gebracht worden zu sein. Jeder weitere Treffer bei einem sinkenden Schiff reduziert die verbleibende Zeit um 1 Runde. Alternativ sinkt ein Wasserfahrzeug sofort, wenn es auf eine Anzahl negativer Trefferpunkte in Höhe der Anzahl seiner Felder gebracht wird, die es belegt hat.

Zerstört: Ein Fahrzeug ist zerstört, wenn es auf eine Anzahl negativer Trefferpunkte in Höhe der Anzahl seiner Felder reduziert wird. Ein zerstörtes Fahrzeug kann nicht repariert werden und ist nur noch ein Haufen Schrott und Abfall.


Sollte es sich beim Antriebeines Fahrzeuges um einen Gegenstand handeln, wird dieser zerstört, wenn seine Trefferpunkte auf 0 oder weniger fallen.


Sollten ein Fahrzeug oder sein Antrieb zerstört werden, kommt es zu einem abrupten Halt, sofern es noch nicht angehalten hat. Wasserfahrzeuge sinken zum Grund des Gewässers, Luftfahrzeuge stürzen ab.

Abrupter Halt: Wenn es bei einem Fahrzeug zu einem abrupten Halt kommt (seine Bewegung wird auf andere Weise auf 0 reduziert als durch eine Fahrzeuglenk-Aktion zum Abbremsen des Fahrzeuges), werden alle Kreaturen und Gegenstände auf und in dem Fahrzeug heftig nach vorn in Richtung der Frontseite des Fahrzeuges um eine Anzahl von Feldern gestoßen, welche der halben aktuellen Geschwindigkeit des Fahrzeuges entspricht, bevor der abrupte Halt eintrat. Diese Bewegung provoziert keine Gelegenheitsangriffe. Am Ende dieser Bewegung erleiden Kreaturen und Gegenstände 1W6 Schadenspunkte. Kreaturen müssen einen Reflexwurf gegen SG 20 bestehen, um nicht zu Boden geworfen zu werden. Sollte die Bewegung Kreaturen oder Gegenstände auf feste Gegenstände stoßen lassen, erleiden sie zusätzliche 1W6 Schadenspunkte pro 1,50 m-Feld um den die Strecke des Stoßes durch den festen Gegenstand reduziert wurde.


Wenn sich beispielsweise ein Fahrzeug mit 18 m pro Runde fortbewegt und es zu einem abrupten Halt kommt, weil es gegen eine Ziegelmauer gefahren ist, wird der Fahrzeuglenker 9 m weit auf die Mauer zugeschleudert. Wenn sich zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes die Mauer nur 1,50 m weit vom Fahrzeuglenker entfernt befand, bewegt dieser sich 1,50 m weit fort, trifft die Wand und erleidet 5W6 Schadenspunkte. Dann erleidet er die ursprünglichen 1W6 Schadenspunkte und legt einen Reflexwurf ab, ob er infolge des abrupten Haltes zu Boden fällt.

Ein Fahrzeug reparieren: Am schnellsten und leichtesten kann man ein Fahrzeug mittels Ausbessernundreparieren instand setzen, nichtmagische Mittel können aber auch eingesetzt werden. Handwerk (Tischler) kann zur Reparatur der meisten aus Holz gefertigten Fahrzeuge eingesetzt werden, während Wasserfahrzeuge aufgrund ihrer besonderen Bauweise Handwerk (Schiffe) erfordern. Abhängig von der Natur des Schadens können auch Handwerk (Stoffe), Handwerk (Alchemie), Wissen (Baukunst) und sogar verschiedene Berufsfertigkeiten zum Einsatz kommen, soder SL es zulässt. Generell erfordert die tägliche Arbeitsleistung einer Person, welche die adäquate Fähigkeit zur Reparatur eines Fahrzeuges einsetzt, Rohmaterial im Wert von 10 GM und einen Fertigkeitswurf gegen SG 10; bei einem Erfolg werden 10 Schadenspunkte repariert, bei einem Fehlschlag 5 Schadenspunkte.