Spaßvogel (Barde)

Für den Spaßvogel ist der Humor die höchste Form der Kunst und der Streich die höchste Form des Humors. Nicht nur spielt er seinen Freunden eher harmlose Streiche, der Spaßvogel kann seine schnelle Auffassungsgabe und seinen grausamen Sinn für Humor sogar nutzen, um Feinde mit ein paar schlauen Phrasen zu erzürnen und außer Gefecht zu setzen.

Bardenauftritt: Der Bardenauftritt des Spaßvogels funktioniert wie der des Barden, nur verfügt er über teilweise andere Auftritte:

Spotten (ÜF): Mit der 1. Stufe kann der Spaßvogel seinen Bardenauftritt einsetzen, um eine oder mehrere Kreaturen auf sich wütend zu machen. Die verspotteten Kreaturen dürfen sich nicht weiter als 27 m entfernt von ihm befinden, müssen ihn sehen, hören und verstehen können und ihm zudem ihre Aufmerksamkeit widmen. Der Spaßvogel muss die betroffenen Kreaturen sehen können. Er kann pro drei Bardenstufen jenseits der ersten Stufe eine zusätzliche Kreatur mit dieser Fähigkeit betreffen.


Jeder Kreatur innerhalb der Reichweite steht ein Willenswurf gegen SG 10 + ½ Bardenstufe + CH-Modifikator des Spaßvogels zu, um dem Effekt zu widerstehen. Gelingt der Rettungswurf, ist die Kreatur für 24 Stunden gegen den Spott des Spaßvogels immun. Misslingt der Rettungswurf, wird die Kreatur durch den Auftritt erzürnt und versucht, dem Spaßvogel Schaden zuzufügen. Während der Spaßvogel die Kreatur weiterhin verspottet, erleidet diese einen Malus von -2 auf alle Angriffs- und Fertigkeitswürfe, bis er sie erfolgreich im Nah- oder Fernkampf angegriffen oder ihm mit einem Zauber Schaden zugefügt hat.


Verspotten ist eine geistesbeeinflussende Verzauberungsfähigkeit (Zwang). Verspotten erfordert akustische und visuelle Komponenten und ersetzt den Bardenauftritt Faszinieren.

Pointe (ZF): Mit der 6. Stufe kann der Spaßvogel diesen Auftritt einsetzen, um eine bereits von ihm verspottete Kreatur zu amüsieren und so einen Fürchterlichen Lachanfall auszulösen. Dies unterbricht den Effekt von Verspotten nicht, erfordert aber eine Standard-Aktion zum Aktivieren (während Verspotten mit einer Freien Aktion aufrechterhalten wird). Ein Spaßvogel kann diese Fähigkeit mehr als einmal gegen dasselbe Ziel einsetzen.


Pointe zählt nicht gegen die täglichen Einsatzmöglichkeiten von Bardenauftritt. Ein Willenswurf gegen SG 10 + ½ Bardenstufe + CH-Modifikator hebt den Effekt auf. Diese Fähigkeit wirkt nur auf eine einzelne Kreatur. Pointe ist eine geistesbeeinflussende, sprachabhängige Verzauberungsfähigkeit (Zwang), welche akustische Komponenten erfordert. Diese Fähigkeit ersetzt den Bardenauftritt Einflüsterung.

Massen-Pointe (ZF): Diese Fähigkeit funktioniert wie Pointe und ermöglicht es einem Spaßvogel der 18. Stufe, Fürchterlichen Lachanfallgleichzeitig gegen eine beliebige Anzahl von ihm verspotteter Kreaturen einzusetzen. Diese Fähigkeit ersetzt den Bardenauftritt Massen-Einf lüsterung.

Austauschen (AF): Ein Spaßvogel kann einer Kreatur einen Gegenstand stehlen und durch einen anderen derselben Größe oder kleiner ersetzen, den er in der Hand hat. Dies funktioniert wie das Kampfmanöver Entreissen (Pathfinder Expertenregeln, S. 321), provoziert aber keinen Gelegenheitsangriff. Ferner kann der Spaßvogel einen Fertigkeitswurf für Fingerfertigkeit anstelle eines Kampfmanöverwurfs ausführen. Sollte er die KMV des Zieles um 10 oder mehr übertreffen, bemerkt das Ziel den Austausch erst zum Ende seines nächsten Zuges oder wenn es den Gegenstand benutzen will, so dies früher eintritt. Dieses Klassenmerkmal ersetzt Gelehrter.